Jetzt gerade schreiben immer mehr Nutzer von Android Auto, dass bei ihnen plötzlich das neue Coolwalk-Design aufgetaucht ist. Google hat es offiziell immer noch nicht für alle freigeschaltet, erweitert aber gerade wohl die Nutzerbasis der seit einigen Wochen laufenden Testphase.

Testkreis für neues Android Auto vergrößert

In einem noch recht neuen Thread bei reddit bestätigen in den Kommentaren reichlich Nutzer, dass bei ihnen das neue Design plötzlich da gewesen ist, ohne dass sie dafür irgendwas getan hätten. Gestern war es noch nicht da, heute schon. Es scheint so, dass der Rollout immer noch an die Betaversion gebunden ist.

Android Auto Coolwalk Foto
via reddit

Google arbeitet an dem neuen Android Auto seit einigen Monaten und hatte das im Sommer angekündigte Design zuletzt noch einmal überarbeitet. Die öffentliche Testphase war eine Überraschung. Wann diese zu Ende ist, steht in den Sternen.

Android Auto Design Nov 22 Update Beta 2
Das neue Android Auto

Android Auto: Download neuer App-Versionen über zwei Wege möglich

Ihr erhaltet die neuste Version von Android Auto bereits direkt über den Google Play Store (gilt auch für die Beta) oder eine ganze Ecke schneller über den sogenannten Apkmirror.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Googles Vorgehensweise ist doch geradezu lächerlich. Was spricht dagegen, eine fertige und getestete Softwareversion an einem Tag für alle User, die sie nutzen können frei zu geben? Apple packt das doch auch.

    Statt dessen wird neue Software tröpchenweise unters Volk gebracht. Wozu soll das gut sein? Hat Google so geringe Serverkapazitäten?

    Und überhaupt Android Auto: Nach jedem Mini-Update der letzten Monate funktionierte irgendetwas wieder nicht oder endlich wieder doch oder auch nur halb… So kann ich in meinem Auto seit Monaten Gespräche zwar annehmen, meine Gegenüber hören mich auch, aber ich sie nicht. Rufe ich die Leute vom Auto aus an, funktioniert alles. Zudem bleibt gefühlt jedes fünfte Mal beim Start der Bildschirm schwarz. Und wieso gibt es diese Probleme in meinem Auto nur mit verschiedenen Androiden (getestet mit Samsung, Xiaomi und Sony), während iPhones problemlos funktionieren? Testet Google ihren halbgaren Mist nicht?

    1. Na dann nimm‘ halt Apple und sei damit zufrieden, wenn da alles so funktioniert wie du dir das vorstellst.

      Ganz nach deiner Vorstellung scheint Apple dann wohl aber doch nicht zu sein, sonst würdest du nicht gleich mit drei (!) verschiedenen Android-Geräten rummachen…

      1. Ich habe „nur“ ein Samsung-Smartphone. Die anderen beiden habe ich von Mitfahrenden geliehen, um zu sehen, ob es an meinem Gerät oder an Android Auto liegt. Ergebnis: Das Problem ist Android Auto, eine Software in permanenter Alpha -Version.

        Ein iPhone ist mir als Mac-und iPad-User tatsächlich derzeit zu teuer, ich gehe aber trotzdem mit dem Gedanken schwanger, meinem (zum Glück) äußerst robusten Galaxy Note 10 Lite irgendwann ein iPhone folgen zu lassen.

        1. Dann ist wohl dein Fahrzeug das Problem. Android Auto läuft bei mir schon immer ohne Probleme über verschiedene Smartphone Generationen.

  2. @ Mario: Mag sein. Es ist jedoch auch so, dass die gelegentlich schwarz bleibenden Bildschirme und „einseitigen“ Verbindungen im Netz bei vielen unterschiedlichen Fahrzeug/Smartphone-Kombinationen in Verbindung mit Android Auto zu finden sind. Googles Standard-Lösungsvorschlag zu Android Auto „Nimm das originale Smartphone-Ladekabel.“ funktioniert leider nur in seltenen Fällen.

    1. Bei mir (Dacia/Pixel 7 pro) läuft Android Auto einwandfrei – ohne Kabel, ohne schwarzem Bildschirm, ohne Unterbrechungen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert