Hat man monatlich buchbare Abonnements für die Bundesliga abgeschlossen, dann werdet ihr ab dem kommenden August in die wohl teuerste Saison einsteigen. Will man umfangreich die höchste deutsche Fußballliga anschauen, braucht es zwei Abonnements zu inzwischen recht hohen Preisen. Fans müssen sich regelrecht melken lassen, anders kann man das nicht sagen.

DAZN hat seine Preise an Sky angepasst

Hat sich bei Sky zuletzt nicht viel bewegt, kam bei DAZN eine umso krassere Preisbewegung ins Spiel. Beide Dienste haben sich jetzt angeglichen. Wer sich für jeweils ein komplettes Jahr bindet, der kann das Sport-Angebot von Wow (Sky Ticket) und auch das DAZN-Abonnement für 24,99 Euro je Monat sichern. Teurer ist es, wenn ihr monatlich kündigen können wollt. 29,99 Euro je Monat sind es dann.

50 bis 60 Euro je Monat für die beiden Streaming-Dienste, bei denen wir die Bundesliga schauen können. Das Geld muss man erst mal übrig haben.

Inzwischen ist auch klar, dass der Preis von rund 30 Euro bei DAZN für alle Kunden gilt. Daher demnächst auch für Bestandskunden.

Was ist eigentlich Wow?

Sky Ticket gehört als Name und Marke der Vergangenheit an. Im Frühjahr 2022 hat man sich bei Sky für einen Neuaufbau der Marke entschieden. Auf technischer Seite gab es quasi keine Neuerungen. Sky Ticket heißt jetzt also Wow oder auch Wow TV, ist aber weiterhin das bekannte Streaming-Angebot von Sky.

Bundesliga bei Sky/Wow und DAZN: Was sehen wir wo?

Was sich für die kommende Saison nicht geändert hat, sind die Übertragungsrechte bzw. die Aufteilung dieser. Heißt: DAZN hat weiterhin die Spiele vom Freitag und vom Sonntag. Sky bzw. Wow zeigt dafür die Partien vom Samstag und die englischen Wochen (Di. und Mi.).

Drei Einzelspiele sind außerdem beim Privatsender Sat.1 zu sehen. Welche das sind, werden wir im Laufe der Saison erfahren.

Sparen geht nur, wenn man Abonnements sehr aktiv verwaltet und nur das eigene Team schaut

Schaut man sich den Spielplan der eigenen Mannschaft ganz genau an, braucht es wahrscheinlich die dauerhafte Buchung beider Dienste nicht. Hier lassen sich ein paar Euro sparen, wenn man stets aktiv kündigt, wenn ein Abonnement vielleicht mal länger nicht gebraucht wird. Das kann je nach Spielplan auf jeden Fall vorkommen.

Teuer ist es auf jeden Fall für die, die mehrere Teams bzw. die Bundesliga ganz allgemein bei den Live-Spielen verfolgen.

Auch interessant: Darum habe ich Sky nach über zehn Jahren gekündigt

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. …jepp.
    Schmerzgrenze ist überschritten.
    Hatte bis Ende dieser Saison beide (Sky/Dazn) für zusammen ca. 35€.
    Hatte hierbei schon Bauchschmerzen…- durch die deutliche Erhöhung wurde mir die Entscheidung leichtgemacht 🤗

    Nö !

  2. Einfach zu teuer beide Abos zu abonnieren. Wenn alle kündigen würden wandern die spiele früher oder später wieder zu den normalen Sendern ARD und ZDF und dann privaten zurück. Aber dazu müssen alle Abonnenten ihre Abos kündigen. Der Preis der Abos hängt auch damit zusammen dass die Spieler Hohe sumen kosten. Und das muss aufhören. Jeder soll seinen Verein zu bezahlbare Summe abonnieren können . Und wenn der Verein aus dem internationalen Wettbewerb ausscheidet muss auch der Preis angepasst werden. Nach unten natürlich. Also alle ma drüber nachdenken und dem Preiswahnsinn ein Ende machen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.