Folge uns

Apps & Spiele

Chrome 70 macht Webseiten zu Windows-Apps

Veröffentlicht

am

Spotify PWA Screenshot

Google verteilt in diesen Tagen Version 70 des Chrome-Browsers und macht damit endlich die progressiven Web-Apps unter Windows nutzbar. Wir kennen derartige Apps schon von den Google-Betriebssystemen Android und Chrome OS, wo sich Webseiten als Progressive-Web-App nahtlos in das System einfügen lassen. Unter Android werden sie im Multi-Tasking-Menü gezeigt, in der Liste der installierten Apps und lassen sich als solche auch nutzen.

Nicht groß anders funktioniert das unter Windows. Eine vermeintlich normale Webseite wird auf Knopfdruck zur App. Vorteil? Man kann diese Webseite wie eine App nutzen, sie öffnet ein eigenständiges Fenster ohne Browser-Adressleiste, kann auf dem Desktop und im Startmenü abgelegt werden. Im Grunde müssen die Entwickler der jeweiligen Webseite nur ein paar Anforderungen erfüllen, von denen sie längst bescheid wissen sollten.

Für mich ist das die wichtigste Neuerung in Chrome 70, denn es gibt noch einige andere. Google überarbeitete zum Beispiel den recht umstrittenen Login-Prozess des Browsers. Verfügbar ist Version 70 ab sofort, euer Browser hat sich eventuell längst selbst aktualisiert.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt