Folge uns

Chrome OS

Chrome OS bald auch auf 2-in-1 Detachables und Tablets

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Chromebook Header

Chrome OS wird besser für die Toucheingabe geeignet sein, damit sich das Betriebssystem auch mehr für Tablets und ähnliche Geräte eignet. Ursprünglich mal für günstige Notebooks gedacht, sogenannte Chromebooks, hat sich Googles Betriebssystem weiterentwickelt und aus seiner Nische heraus zu einem Konkurrenten für Windows und macOS gemacht. Auch weil Google nun seit einiger Zeit anstrebt viele alte und alle neuen Geräte mit Google Play und Android-Apps auszustatten.

Das erweitert die Vielfalt der Software auf einen Schlag, Chrome OS wird automatisch mehr als nur ein Browser mit Web-Apps sein. Entwickler helfen hierbei sehr, Adobe zum Beispiel passt seine Creative Cloud für Chrome OS-Geräte an. Nun schlage ich mal die Brücke, denn Chrome OS ist bereit auf mehr unterschiedlichen Geräten installiert zu sein, auch auf reinen Tablets, erklärte Googles Rajen Sheth in einem Conference Call den Kollegen.

Google entwickelt derzeit viel im Bereich der Unterstützung für Touchscreens, sodass Nutzer das Betriebssystem auch deutlich besser mit dem Finger bedienen können. Touchscreens werden zwar seit langer Zeit unterstützt, hier und da war das System aber eher für die Bedienung mit der Maus ausgelegt. Da setzt Google in der Entwicklung an.

Wir können in naher Zukunft alle Arten von Geräten erwarten, neben Tablets auch sogenannte Detachables, bei denen sich das Display vom Unterbau quasi abnehmen und als reines Tablet nutzen lässt. Mir fallen da direkt Geräte wie die Acer Switch-Serie* ein, die zukünftig auch mit Chrome OS erscheinen könnten.

Ein Chrome OS Tablet hätte es von Google schon fast gegeben, damals war das Betriebssystem aber noch nicht weit genug und so wurde das Pixel C zum Android-Tablet.

Kommentare

Beliebt