Rund um ChromeOS und Chromebooks ist in den vergangenen Tagen einiges passiert. Hierzu gehört der Neustart einer neuen Marke, außerdem erschien ChromeOS Flex.

ChromeOS mit neuer Marke und ChromeOS Flex starten

Flex ist eine Version von ChromeOS, die man recht leicht auf Geräten mit Windows oder MacOS installieren kann. Google möchte damit alte Macs und PCs fit machen können. Man kann die Software herunterladen und auf sehr vielen alten Geräten installieren, denn die Anforderungen an die Hardware sind nicht sonderlich hoch.

Zugleich gab Google quasi den Startschuss von ChromeOS bekannt. Es gibt im Namen jetzt ein Leerzeichen weniger. Ansonsten hat sich an ChromeOS bzw. der Marke nichts weiter verändert. Könnte sein, dass Google demnächst auch noch Wear OS anpasst, aber das ist bislang noch nicht zu sehen.

50, 100 oder 150 Euro: Cashback-Aktion für Chromebook-Käufe

Hat man vor, in den kommenden Wochen ein Chromebook zu kaufen, solltet ihr euch eine Cashback-Aktion nicht entgehen lassen. In der laufenden Aktion, die für einige deutsche Händler gilt, bekommt ihr für berechtigte Geräte mindestens 50 Euro zurück. Für teurere Geräte gibt es mehr Geld zurück. Maximal 150 Euro sind möglich. Echt starke Sache!

Kann uns Google bald mit neuen Pixelbooks überraschen?

Es scheint kaum jemand mitbekommen zu haben, aber Google konnte im Mai neue Pixelbooks für die Zukunft bestätigen. Leider blieb diese nebenher erwähnte Ankündigung ohne Details, über die wir uns gerne gefreut hätten. Vielleicht kommt da noch in den kommenden Monaten noch mehr ans Licht.

Material You aus Android 12 kommt

Zu guter Letzt gibt es Material You aus Android 12 für ChromeOS. Das hatte sich vor ein paar Wochen angedeutet und das kam in der Community sehr gut an. Jetzt heißt es abwarten, wann die Umsetzung der Google-Entwickler finalisiert werden kann.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Hallo! Ich habe mich immer schon für Chrome OS interessiert und daher natürlich sofort Chrome OS Flex ausprobiert. USB-Installer war schnell hergestellt. Die Installation auf meinem 5 Jahre alten Fujitsu PC auch schnell erledigt, obwohl dieser nicht auf der Google Zertfizierungsliste stand. Das OS läuft gut und ich habe keine Probleme festgestellt.
    ABER:
    Ich weiß nicht, was man, wenn das so bleibt, mit dieser OS anfangen soll. Da man keine Android Apps installieren kann und die, noch experimentelle, Linux-Integration so abgekapselt ist, dass (zumindest an meinem PC) kein Zugriff auf beispielsweise der eingebauten Geräte (DVD-Brenner) erfolgt, sehe ich zum jetzigen Stand keinen Sinn in diesem Betriebssystem. Da ist mein Pixel 6, in Verbindung mit Linux Mint die bessere Kombination.
    Schade.
    Aber vielleicht können andere mehr mit anfangen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.