Google spendiert den eigenen Android-Apps ab der neusten Android-Version eine aktualisierte Navigation Bar, die bei Nichtnutzung nun wesentlich weniger auffällt.

Google hat auf einbrennende Displays beim Pixel 2 XL mit Optimierungen der Software reagiert, darunter eine neue Navigation Bar. Diese dimmt sich nun automatisch kurz nach ihrer Nutzung. Die virtuellen Tasten leuchten also weniger hell. Des Weiteren ist die Navigation Bar farblich nun an äußere Gegebenheiten angepasst, in Google Maps zum Beispiel tagsüber nun weiß statt schwarz. Gleiches bei Gmail, dort ist die Navigation Bar nun auch in Weiß dargestellt – Android hat klassischerweise eine schwarze Navigation Bar ab Werk.

Screenshot Androidpolice

Eingeführt wird diese neue Navigation Bar allerdings erst mit Android 8.1 Oreo, das zum Zeitpunkt des Artikels noch in der Betaphase steckt. Die zukünftigen Neuerungen werden eventuell auch wieder nicht bei den Geräten greifen, die vom Hersteller eine eigene und damit modifizierte Navigation Bar besitzen –  siehe Huawei, Samsung und Co.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.