Google rüstet in diesen Tagen nicht nur Assistant auf, sondern auch die dazugehörige App zur Smarthome-Steuerung. In den letzten Tagen überraschte Google vor allen Dingen mit zwei Neuerungen für Abläufe, die auch schon für uns deutsche Nutzer zur Verfügung stehen. Damit sind die Abläufe deutlich umfangreicher geworden und somit sinnvoller einzusetzen.

Abläufe verzögert starten

Die kleinere der beiden Neuerungen sind die sogenannten Zeitanpassungen. Somit kann man Abläufe zwar per Sprachbefehl starten, doch sie werden erst verzögert ausgeführt. Wie sehr, das entscheidet natürlich ihr. Hin und wieder kann das ja durchaus sinnvoll sein. Diese Neuerung ist sicherlich aufgrund von Feedback der Nutzer integriert worden.

Ein neuer Menüpunkt sollte beim Erstellen von Abläufen deshalb zu sehen sein, wie er auf dem nachfolgenden Screenshot zu sehen ist:

Mehrere Aktionen zu unterschiedlichen Uhrzeiten in einem Ablauf

Die wesentlich umfangreichere Verbesserung erhalten wir durch die ganztägigen Abläufe. Sie dienen dazu, dass man einem einzigen Ablauf mehrere Uhrzeiten hinzufügen kann, zu denen auch unterschiedliche Dinge passieren dürfen. Ich kann dadurch quasi alle automatisierten Dinge meines Smarthomes mit einem einzigen Ablauf steuern. Vorher hat es fast immer mehrere einzelne Abläufe gebraucht.

Abläufe können jetzt auch einfach abgeschaltet werden, wenn man sie mal nicht benötigt.

Morgenroutine

Ebenfalls ist für die Abläufe neu, dass man eine morgendliche Routine fest an den Wecker knüpfen kann. Schaltet der Nutzer seinen klingelnden Wecker aus, startet der anhängende Ablauf. Das kann der Start von Musik sein, das Einschalten einiger Lampen und so weiter. Update: Ab sofort ist diese Neuerung verfügbar!

Family Bell: Anpasspare Glocken

Erinnerungen an die gesamte Familie per Family Bell sind demnächst noch besser anpassbar. Google hatte vor einigen Tagen angekündigt, dass Glocken damit bald auch eine Art von Abläufen erstellen lassen. Das soll sehr individuell möglich sein, teilte Google mit.

„Demnächst wird Family Bell auch neue, anpassbare Glocken anbieten, die eine Checkliste auf deinem Nest Hub starten. Ich habe diese Funktion getestet und es war eine großartige Möglichkeit, meine Kinder auf unterhaltsame Weise daran zu erinnern, was sie tun müssen, bevor sie zur Schule gehen – Dinge wie Bettenmachen, Anziehen und Zähneputzen.“

Luftqualität auf dem Nest Hub

Eher erst mal nur für Amerikaner interessant, ist die Anzeige der Luftqualität auf dem Nest Hub. Google plant entsprechende Ebenen auch für Google Maps, aber auch dort müssen sich Europäer wohl noch eine Weile gedulden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.