Folge uns

Apps & Spiele

Google Assistant: Nach dem Pixelbook sollen weitere Chromebooks profitieren

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Assistant Header

Google hat mit dem hauseigenen Pixelbook das erste Chromebook mit Google Assistant ausgeliefert, nun sollen auch endlich allen anderen Geräte profitieren können. Google schafft derzeit die Voraussetzung, dass selbst die Android-Version des Google Assistant auf einem Chromebook nutzbar ist. Zudem sollten die meisten Chromebooks die Anforderung erfüllen, mindestens ein verbautes Mikrofon zu besitzen. Nun gibt es neue Anzeichen, dass der Google Assistant bald auf allen vorbehaltlich Chromebooks landet.

Inzwischen findet sich der Google Assistant auf einer Unmenge an Geräten, neben Android-Smartphones auch auf Uhren, dank Android Auto in unterschiedlichsten Fahrzeugen, auf Smart Displays, diversen Fernsehgeräten und auch in Headsets. Bald als auch vermehrt auf Laptops zum schmalen Preis, denn das sind Chromebooks in der Regel. Noch ist aber weiter nicht ganz klar, wann der Assistant auf den Geräten freigeschaltet wird. Ich warte eigentlich schon seit Monaten, seit es überhaupt die ersten Anzeichen gab. [via XDA]

Google Pixelbook offiziell vorgestellt

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.