Smart Displays wie ein Google Nest Hub sind eine praktische Sache. Einer der häufigsten Anwendungsfälle, für die ich es nutze, dürfte Streaming über Dienste wie Spotify sein. Dafür reicht die Ansage, welcher Song von welchem Interpreten abgespielt werden soll, schon tönt es aus den – zugegebenermaßen nicht sonderlich kraftvollen – eingebauten Lautsprechern.

Wie die Kollegen bei Appgefahren berichten, wird der Bildschirm bei diesem Einsatz nun sinnvoller genutzt, statt lediglich Informationen zum jeweiligen Song anzuzeigen.

Lyrics wie in der App jetzt auch auf dem Nest Hub

Nach einem Tipp auf den neuen Button in der rechten unteren Ecke werden nämlich die Lyrics zum aktuell abgespielten Lied angezeigt, sodass ihr problemlos mitsingen könnt, falls ihr nicht so textsicher seid. Als regelmäßiger Spotify-Nutzer weiß ich die Funktion bereits in der App sehr zu schätzen.

Preis: Kostenlos+
Preis: Kostenlos

Die Texte stammen übrigens aus der riesigen Datenbank von Musixmatch, die zum Beispiel auch bei Instagram oder Apple Music eingebunden ist. So gibt es meiner Erfahrung nach eigentlich kaum einen Song, zu dem keine Lyrics angezeigt werden können.

Weitere Updates für die Smart Displays

In letzter Zeit treffen immer wieder neue Funktionen auf dem Google Nest Hub ein. Vor Kurzem gab es eine Ankündigung, dass ihr auf dem Smart Display per Sprachbefehl eine detaillierte Schlafanalyse abrufen könnt. Ein entsprechender Schlafsensor ist allerdings nur im Nest Hub (2. Gen.) und Nest Hub Max integriert. Letzterer wiederum wurde jüngst mit einem Fuchsia-Update beglückt, mit dem ein neues Bluetooth-Menü zur Verfügung steht. In den Sternen steht indes noch, ob die Zukunft des Nest Hubs eher in Richtung eines Tablets geht.

Nutzt ihr das Lyrics-Feature von Spotify und nennt ihr einen Google Nest Hub euer Eigen?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.