In den letzten Tagen hatte ich ein paar Worte über die neue Preisstrategie von Google verloren, die in diesem Jahr erneut anders als zuvor sein soll. Google hatte im vergangenen Jahr nur Mittelklasse-Smartphones am Start und plant für dieses Jahr wieder einen anderen Weg zu gehen. Das echte Flaggschiff soll bei Google ein Comeback feiern und das ist für echte Konkurrenzfähigkeit auch durchaus wichtig.

Ich bin mit meinem Pixel 5 weitestgehend zufrieden, habe dennoch manchmal ein mulmiges Gefühl. Irgendwie war das einfach zu wenig. Natürlich kann auch dieses Smartphone sehr viele Kunden glücklich machen und ausreichend gut sein, doch dieses Paket sollte nicht auch als Vorzeigemodell der Pixel-Marke gelten. Dafür ist es viel zu schwach aufgestellt. Die passende Ablöse ist für diesen Herbst geplant.

Pixel 5 muss kritisiert werden, obwohl es ein gutes Smartphone ist

Es fehlt hinten und vorne: Google Pixel 5 hängt gnadenlos zurück – alte Technik ohne Fortschritt

Nach bisherigen Informationen ist das Pixel 6 ein echter Knaller, weil hier extrem viel überarbeitet wird und auf einem deutlich neueren Stand ist. Das fängt schon bei der Kamera an, die aufseiten der Hardware endlich das notwendige Upgrade bekommt, um wieder an der Spitze mitzuspielen. Was natürlich nicht bedeutet, dass nicht auch das Pixel 5 tolle Fotos produziert hat. Mehr Funktionen für die Kamera wären übrigens auch toll.

Diese 7+ Neuerungen bringt das neue Google Pixel 6 mit – eine Übersicht

Datenspeicher, Arbeitsspeicher, Aufladen – es fehlte an allem

In meinen Augen braucht es unter der Haube ebenfalls deutlich mehr. Google muss vor allen Dingen den Datenspeicher aufrüsten. Ich kenne einige „normale“ Nutzer, die durch WhatsApp und Co. mit 128 GB nur noch knapp auskommen würden. 256 GB müssen es schon sein, jedenfalls für ein Topmodell. Die Arbeitsgeschwindigkeit war ebenfalls ein Kritikpunkt nach sechs Monaten, wie auch die Ladegeschwindigkeit. Mittelklasse eben. Mehr gibt es von Google derzeit nicht.

Holt Google mit dem Pixel 6 wirklich den Hammer raus, würde ich auch bereitwillig einen höheren Preis zahlen. Dennoch ist dieses Thema sensibel. Ich sehe Google allerdings in der Pflicht, „das beste Android-Phone“ bieten zu müssen. Oder wenigstens auf einem Level mit den besten Geräten der anderen Hersteller.

Test: Das Google Pixel 5 ein halbes Jahr später – mit Blick aufs Pixel 6

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Hmmm…. War das Pixel 5 nicht vor kurzem noch der Heilige Gral der Android-User? Und jetzt fällt plötzlich auf, dass Google da einfach nur chinesische Mittelklasse-Ramschtechnik zusammengesteckt und sein OS ein wenig darauf optimiert hat?

    Ich stand damals auch vor der Entscheidung: „Pixel 5, Pixel 4a oder doch etwas anderes?“ Es wurde dann nach reiflicher Überlegung doch ein Samsung Note 10 Lite. Obwohl eigentlich etwa ein halbes Jahr älter als die Google-Geräte ist dies einfach wesentlich besser ausgestattet und vor allem performanter. – Und ein wenig Geld gespart hab ich auch noch…

    Ich verstehe Google nicht. Eigentlich müssten die doch alles tun, um ihre eigene Plattform zu puschen. Das macht man zum einen natürlich mit einem echten High End-Modell, das Google derzeit nicht im Portfolio hat, zum anderen aber auch durch eine vernünftig ausgestattete Mittelklasse. Doch genau hier bietet Google nur zwei fast identisch ausgestattete Geräte plus ein überteuertes Entry-Modell nach dem Motto „Friss oder stirb!“ in eher „nüchternem“ Design an. Bei den Kameras wird weiter Material der letzten beiden Pixel-Generationen aufgetragen, die man mit viel Aufwand via Software pimpt. Der SOC kommt vom Technologie-Grabbeltisch und noch kleinere Speichermodule sind wohl auf dem Markt nicht mehr zu bekommen… Gut, dass man trotzdem genügend Fans hat, die man zu Anfang mit künstlicher Knappheit aufgegeilt und bei der Stange gehalten hat. Und letztendlich dürfte es immer noch unzählige Smartphone-User geben, die nicht einmal wissen, dass Google auch eigenen Geräte baut.

    Google ist nicht Samsung oder Apple. Um ihre Geräte aber mehr in den Mittelpunkt des Interesses der Massen zu stellen, müssen sie sich genau mit diesen Herstellern in Vergleich setzen lassen. Hier fehlt Google eine klare Marktausrichtung. So bietet Apple ganz bewusst keine Entry- oder Mittelklasse an (diese Aufgabe übernehmen regelmäßig die Vor- und Vorvorjahresmodelle und als „Appetizer“ die SE-Modelle). Auf der anderen Seite steht Samsung mit einer sehr breit aufgestellten Modellpalette, die für jeden etwas bereit hält. Bewährte (alte) Technik zu überhöhtem Preis anbieten ist – zumindest für Google – offensichtlich kein gutes Konzept.

  2. Oh nicht schon wieder was vom Pixel 6, Mutmaßungen bla bla bla, „da muss mehr kommen“ – so langsam wirds aber langweilig bei dir, schreib doch einfach was zum Pixel 6, wenn es was neues zu berichten gibt, aber nicht immer diese sinnlosen Artikel

  3. @ Mark-Ingo: also wie man von einem Pixel 5 oder 4a bei einem „Samsung Note 10 Lite“ landet ist mir unbegreiflich. Das Samsung mag ein gutes Smartphone sein, aber einfach eine völlig andere Klasse:
    – Pixel 5, leicht und handlich –> Samsung Note 10 Lite, groß und schwer
    – Pixel 5, Prozessor obere Mittelklasse mit reinem Android, also schnell
    – Samsung Note 10 Lite, Prozessor auch obere Mittelklasse, aber mit der Samsung UI sicher nicht „performanter“ (ich hab als Diensthandy ein Galaxy A71 und das nervt einfach nur).
    – Pixel 5, Fotoqualität einfach super, insbesondere bei Nachtaufnahmen

    Ich gebe gerne zu, dass das Pixel 5 nicht der Weisheit letzter schluss ist, allerdings gibts in der oberen Mittelklasse kaum Alternativen.
    Beim Pixel 4a verhält es sich ein wenig anders. Da ist das Samsung Note 10 Lite sicher besser (außer Kamera). Aber ich war auf der Suche nach einem zuverlässigen Smartphone, das sehr gute Fotos macht, monatliche Updates bekommt und v.a. handlich ist. Da gibt es überhaupt keine Alternative. Im Übrigen hab ich keinen Bock ein China-Handy zu kaufen ohne vernünftige Updategarantie, was in einem Jahr nix mehr wert ist.
    Ich hoffe, dass Google mit dem Pixel 6 wieder etwas in Richtung Oberklasse geht und dann ein handliches 6a rauskommt (das 5a wird ja vermutlich nicht nach Europa kommen.

  4. 6a wär bestimmt interessant, aber das dauert ja noch mindestens ein Jahr, bis das rauskommt. Und womöglich kommt es wie das 5a nicht zu uns 🙈 dann lieber gleich zum 5er oder 6er greifen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.