Im Juni gab es ein paar Leaks weniger und dennoch sehr interessante Informationen zu den neuen Pixel 7-Smartphones zu erfahren.

Google hat die neuen Smartphones zwar schon mit Design enthüllt und für den Herbst angekündigt, aber über technische Details wollte man im Mai noch nicht plaudern. Nur schluckweise sickern seither ein paar Details durch, die Google nicht geheimhalten will und kann. Dazu gehört zum Beispiel eine bessere Frontkamera im Google Pixel 7 im Vergleich zum regulären Pixel 6.

Frontkamera leistet mehr

Es ist inzwischen durch ein Update der Google Kamera bekannt, dass das reguläre Pixel 7 mit der Frontkamera Videos in 4K bei 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Das war dem Pixel 6 nicht vergönnt, sonder nur dem Pixel 6 Pro. Es könnte ein entscheidender Hinweis sein, dass bei Pixel 7 beide Modelle auf dieselbe Technik für die Frontkamera setzen. Was auch für Support für Face Unlock in beiden Geräten spräche.

Display des Pixel 7 Pro ist heller

Durch Geräte, die frühzeitig ans Tageslicht gelangt sind, konnte das im Pixel 7 Pro verbaute Panel für das OLED-Display entlarvt werden. Es soll ein etwas besseres Panel sein, das mehr Helligkeit als im Pixel 6 Pro bietet. Bei voller Helligkeit immerhin 600 statt 500 nits. Im Modus für besonders hohe Helligkeit sind sogar 1000 statt 800 nits drin.

Fingerabdrucksensor wahrscheinlich schneller

Durch erste Leaks zeigt sich, dass der Sensor für den Fingerabdruck bereits im Pixel 6a ein schnellerer ist. Google hat auf die Kritik reagiert. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass bei Pixel 7 und Pixel 7 Pro ein Sensor eingesetzt wird, der deutlich flotter arbeitet als noch bei der 6. Generation.

Kein großer Sprung beim Prozessor?

Google kündigte für die Pixel 7-Smartphones eine neue Generation für Tensor an, ohne bereits irgendwelche Neuerungen oder Veränderungen zu verraten. Bislang verdichten sich die Infos, dass sich im Bereich der Prozessorkerne keine großen Wunder geben soll.

Aber der Fertigungsprozess sei angeblich ein anderer, welcher nun auf 4 und nicht 5 nm basiert. Das könnte mehr Leistung und Effizienz bedeuten. Eine neue Art der Produktion soll außerdem die Kosten senken können. Samsung ist weiterhin für Google der Lieferant des Tensor-SoC.

Bisher bekannte Details zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro:

  • 6,3 (90 Hz) und 6,7 Zoll (120 Hz) OLED Displays
  • Google Tensor 2-Prozessor (GS201), womöglich 4 nm
  • Modem mit 5G von Samsung
  • Komplett neues Design für Kameraleiste
  • Kamera-Technik bleibt fast unverändert
  • 4K-Selfies und Pro-Frontkamera bei Pixel 7
  • Neuer Sensor für Zoomkamera des Pixel 7 Pro
  • Pixel 7 etwas kleiner als Pixel 6
  • Hall-Geber für Magneterkennung klappbarer Hüllen
  • Farben
    Pixel 7: Obsidian, Snow, Lemongrass
    Pixel 7 Pro: Obsidian, Snow, Hazel
  • Android 13 ab Werk
  • Marktstart im Herbst 2022
Google Pixel 7 und Google Pixel 7 Pro.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

10 Kommentare

  1. Und wo in dem Artikel sind jetzt News zum Fingerpringt Sensor, außer das es in der Überschrift steht ?

    1. Finde ich auch. Und die Kamera steht hervor dass nervt mich auch. Solange die Hardware beim „kleineren“ abgespeckt bleibt,bleib ich den Pixeln weiter fern. P6 schnell dankend wieder verkauft!

  2. Hab ich was verpasst? Seit wann kann das Pixel 6 Pro mit der Frontkamera Videos in 4K bei 60fps? Meins kann es nicht und laut technischer Daten im Google Store, kann es das generell nicht :(

  3. Ich interessiere mich für das Pixel 7 Pro ausser technische Daten kann ich nichts über den Preis sehen. Kennt man den schon?

  4. Mir ist die Lücke zwischen 1,7x und 4x Zoom zu groß. Deswegen werde ich es nicht kaufen.

  5. Das Google Pixel 7 pro soll groß sein? Ich habe das Nokia Lumia 1520, das ist groß…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.