UWB ist der neue Standard für kontaktlose Verständigung der Gadgets untereinander. UWB kommt zum Beispiel für digitale Autoschlüssel zum Einsatz. Bei Google Pixel leider wieder nur für das Pro-Modell.

Durch die amerikanische FCC-Behörde ist nun klar, dass das reguläre Pixel 7 erneut kein UWB integriert hat. Google setzt diese Hardware derzeit für digitale Autoschlüssel und auch für Nearby Share ein. Was mit UWB sonst noch möglich wäre, hatten wir mal in einem anderen Artikel geschrieben oder auch hier.

Detail zur Pixel-Ausstattung: Das W in UWB steht für Pro

Google behält dieses sonst noch selten verbaute Highend-Feature weiterhin dem Pro vor. Den FCC-Daten zufolge ist sehr klar, dass UWB nur im Google Pixel 7 Pro steckt. Das war auch schon bei der Pixel 6-Serie so. Schade eigentlich. So glaube ich, kann der Einsatz von UWB nicht schnell genug vorankommen.

Bisher bekannte Details zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro:

  • 6,3 (90 Hz) und 6,7 Zoll (120 Hz) OLED Displays
  • Google Tensor G2-Prozessor, 4 nm Fertigung
  • Modem mit 5G von Samsung
  • 128/256 GB Speicher für beide Modelle
  • 8 GB RAM im Pixel 7
    12 GB RAM im Pixel 7 Pro
  • 4355 mAh Akku im Pixel 7
    5000 mAh Akku im Pixel 7 Pro
  • Neues Design für Kameraleiste, Technik nahezu unverändert
  • 4K-Selfies und Pro-Frontkamera bei Pixel 7, Face Unlock bei beiden Modellen
  • Pixel 7 Pro mit 5x optischen Zoom und max. 30x Zoom
  • Pixel 7 Pro mit Makromodus über Ultraweitwinkel-Kamera
  • Bokeh (Hintergrundunschärfe) in Videos.
  • UWB nur im Pixel Pro, Bluetooth LE Audio dabei
  • Hall-Geber für Magneterkennung klappbarer Hüllen
  • Farben
    Pixel 7: Obsidian, Snow, Lemongrass
    Pixel 7 Pro: Obsidian, Snow, Hazel
  • Android 13 ab Werk
  • Marktstart im Herbst 2022
    Preise ab 599 Dollar bzw. 649 Euro
  • Gerücht: Ultra-Modell mit brandneuer Kamera möglich
Google Pixel 7 1
Google Pixel 7 und Google Pixel 7 Pro.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Meine Güte.. wenn die so geil auf das Pro sind und auch die bessere Kamera nur dort verbaut ist: Zeit für ein Pixel 7 Pro Mini! Wayne interessiert dann das 7a.. haha 😂

  2. „Google behält dieses sonst noch selten verbaute Highend-Feature weiterhin dem Pro vor.“ Joa. Ist eben ein „noch selten verbautes Highend-Feature“. Und das 7 ist eben bei Google kein Highend, sondern das 7 Pro (das nebulöse Ultra außer Acht gelassen). Somit ist diese Entscheidung des Verzichts beim nomalen 7er unter marktwirtschaftlichen Aspekten absolut nachvollziehbar. Wer mehr will, muss auch mehr zahlen. War schon immer so und wird auch immer so sein. Nicht nur beim Pixel.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.