In der Welt der Pixel hat sich in den letzten Tagen wieder einiges getan, besonders zu neuer Google-Hardware sind ein paar News angekommen. Schon in nicht allzu ferner Zeit erwarten wir auf jeden Fall neue Pixel Buds, die längst bei einer Behörde aufgetaucht sind und dort schon ein paar Details über sich verraten haben. Die Zertifizierung spricht außerdem für eine frühere Präsentation als in den Jahren zuvor.

Die neuen Pixel Buds glänzen mit besserem Empfang

Während sich die Maße der neuen Ohrhörer wohl nicht ändern, gibt es dafür Neuigkeiten zur inneren Technik. Schon jetzt ist bekannt, dass die neuen Pixel Buds sehr wahrscheinlich mit mehr Strom arbeiten. Das Bluetooth-Modul bekommt mehr Energie zugewiesen und sollte dadurch insbesondere die Signalstärke im Vergleich zu den bisherigen Generationen optimieren können. Weniger Verbindungsabbrüche versprechen wir uns davon.

Pixel 5a taucht häufiger in den Medien auf

Google könnte ein Bundle gemeinsam starten, zu den neuen Pixel Buds nämlich auch das Pixel 5a. Sonderlich viele Neuerungen erwarten wir von diesem Smartphone nicht, wenn wir es mit dem Pixel 4a (5G) vergleichen. Nimmt man allerdings das reguläre Pixel 4a, dessen Nachfolger das Pixel 5a sein wird, verbessert sich eben doch einiges. Zum Beispiel: 5G, größerer Akku, mehr Display.

Pixel Buds und Pixel 5a erwarten wir im Zeitraum April – Juni. Zunächst war man von einer getrennten Präsentation ausgegangen, doch die Hinweise verdichteten sich zuletzt auf eine Bundle-Vorstellung. Das wiederum könnte bedeuten, dass Google die Pixel Buds vielleicht im Preis etwas nach unten holt. Letzteres würde besser zur Preisstrategie der Pixel-Smartphones aus dem letzten Jahr passen.

Punch-Hole wird kleiner

Ebenfalls über Google-Software konnte herausgefunden werden, dass das Punch-Hole der neuen Pixel-Generation verbessert ist. Google kann den für die Frontkamera notwendigen Ausschnitt im Display verkleinern. Außerdem hat das kommende Pixel 6 eine mittig angeordnete Frontkamera, während im letzten Jahr die Frontkamera bei allen Modellen links oben platziert war.

Neue Wallpaper für euer Smartphone

Für alle Pixel-Smartphones der letzten Jahre eignen sich die neuen Wallpaper aus einem Video von Google. Da hat sich ein Nutzer drangemacht und den Frame exportiert, um dann daraus brauchbare Wallpaper in hoher Bildqualität zu zaubern. Man muss es allerdings ziemlich bunt mögen.

Neue und exklusive Fit-Features

Zu guter Letzt sollten über zwei Wochen nach erstmaliger Bereitstellung nun wirklich alle Besitzer der Pixel-Smartphones in Google Fit zwei neue Funktionen finden können. Man kann einerseits per Hauptkamera den eigenen Puls messen, aber auch über die Frontkamera die eigene Atemfrequenz. Google kündigte diese Funktionen exklusiv für die eigenen Smartphones an.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

7 Kommentare

  1. „Nimmt man allerdings das reguläre Pixel 4a, dessen Nachfolger das Pixel 5a sein wird, verbessert sich eben doch einiges. Zum Beispiel: 5G, größerer Akku, mehr Display.“

    … und ein größeres Smartphone… was viele Fans der Pixel a-Serie sehr ungern sehen werden, denn, die Größe ist DAS Alleinstellungsmerkmal der Pixel-Smartphones. Google sollte aufpassen, dass das so nicht wegfällt, sonst fallen auch diejenigen weg, die sich dann fragen, warum sie noch zu Google greifen sollten, wenn sie auch nur diesem blöden Trend mit den Phablets hinterher rennen.

    1. Ja, du hast schon recht. Höre aber auch immer wieder, dass die Leute heute einfach wesentlich größere Displays tatsächlich wollen.

      1. Google kennst doch die Verkaufszahlen der Kompakten (Pixel 5+4a) und kann diese mit denen der XL-Version (4a 5G) vergleichen.

      2. Dieser Trend ist real, und auch nicht weg zu diskutieren. Aber, Google ist ja absichtlich den Weg hin zu kleineren Größen gegangen. Und sollte diesen jetzt auch nicht verlassen, meiner Meinung nach, denn, so wie ich es immer wieder lese, gibt es definitiv einen Markt dafür, den Google bislang bedient hat, und auch weiter bedienen sollte. Es sei denn, sie wollen tun, was alle anderen tun, und gehen dann auch bewusst diesen Weg in Richtung Konkurrenz zu den Platzhirschen. Was ihnen in der Vergangenheit nicht wirklich geglückt ist.

  2. Was ist daran so schwer ein Model (a) für kleine handliche Smartphones zu reservieren und 6 Zoll nicht zu überschreiten? Aber nein, lieber 5 Modelle und alle Ziegelsteine für die Bauarbeiter. Was sollen sich die Mädels kaufen, einen 6,7″ 215g Ziegelstein? Bliebt nur iPhone SE. Gute und günstige Ziegelsteine gibts bei Xiaomi, braucht man keinen großen und CPU-schwachen Pixel.

  3. Das 4a, sticht nebst den guten Kameraeigenschaften nicht zuletzt auch mit seiner Kompakten Form heraus.
    Das ist heutzutage schon fast ein Alleinstehungsmerkmal. Ausser Apple bietet kaum einer mehr ein qualitativ gutes Phone in kompakter Bauweise an.
    Daher ist schon zu hoffen dass sie beim 5a auch wieder an einer kompakten Form festhalten.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.