Am Dienstag in weniger als zwei Wochen findet die Google I/O statt, die hauseigene Entwicklerkonferenz von Google. Auf der eröffnenden Keynote am 18. Mai ist diesmal wieder mit neuer Pixel-Hardware zu rechnen. Google möchte ohnehin wieder in einen richtigen Rhythmus für die eigenen Produkte zurückkehren, nachdem auch hier die Pandemie besonders im letzten Jahr vieles durcheinandergebracht hatte. Aber mit welchen Pixel-Geräten ist zu rechnen, die noch im Mai vorgestellt werden?

Pixel 6 kommt sicherlich erst im Herbst

Obwohl schon die ersten „Fragestellungen“ aufkommen, scheint das Pixel 6 zur Jahresmitte ein extrem unwahrscheinliches Szenario zu sein. Da spinnen sich einige wenige Kollegen einen Wunschtraum zusammen. Möglich scheint aber mit der Erfahrung aus dem letzten Jahr ein „Sneak Peek“ auf die neue Hardware. Weil Google dem Pixel 6 erstmals in der eigenen Historie einen In-House-Prozessor spendiert, könnte man diese Bombe frühzeitig platzen lassen.

Google will sein neues Flaggschiff sicherlich mit dem neuen Android 12 an den Start bringen und das passiert mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit erst im späten Sommer oder frühen Herbst. Für die kommenden Wochen erwarten wir die erste Betaversion von Android 12. Üblich für Google ist ein Hardware-Event im Oktober, das Pixel 5 gab es im letzten Jahr ausnahmsweise am 30. September etwas verfrüht.

Neue Ohrhörer für niedrigeren Preis sind sehr wahrscheinlich

Sehr viel wahrscheinlicher sind die neuen Pixel Buds A, die Google in den vergangenen Tagen bereits häufiger über offizielle Kanäle bestätigt hat. „Versehentlich“, na klar. Sogar mit einem Bild. Es ist durchaus möglich, dass Google die Pixel Buds A sogar vor der Google I/O enthüllt. Ohne eigenes Event, einfach per Pressemeldung. Dafür bliebe aber eigentlich nur noch die kommende Kalenderwoche 19.

via 9to5Google

Pixel 5a ist fragwürdig, nachdem es Google verschoben hat

Ein sehr dickes Fragezeichen stellen wir hinter das Pixel 5a. Dieses neue Mittelklasse-Smartphone ist zum größten Teil geleakt. Google hatte es sogar schon offiziell per Pressemeldung bestätigt. Damals allerdings im Kontext der Verspätung. Google sprach von „later this year“ und beerdigte damit eigentlich alle Hoffnungen auf ein neues Pixel-Smartphone im frühen Sommer.

Auch in diesem Fall scheint eine Vorschau auf der Keynote möglich. Die endgültige Verfügbarkeit könnte der Konzern dann noch locker einen Monat bis in den späten Juni strecken. Hierfür hat Google deutlich weniger Arbeit als in den Jahren zuvor, weil das Pixel 5a ganz offiziell nur für USA und Japan geplant ist.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.