Gleich mehrere Gerüchte und Berichte tauchten zu kommender Pixel-Hardware in den vergangenen Tagen auf. Besonders kurios war allerdings die Berichterstattung zum diesjährigen Pixel 5a-Smarphone. Bereits vor vielen Monaten war das Android-Smartphone auf Grafiken erstmals zu sehen, später gab es ein paar mehr Details. Ansonsten war es ruhig geworden. Eigentlich zu ruhig, nur einen Monat vor einer geplanten Präsentation. Inzwischen ist alles anders.

Ein selbst ernannter Leaker und YouTuber konnte dann erstmals neues Licht auf die Sache bringen, wurde dann schnell von anderen Kollegen unterstützt und von Google in einem offiziellen Statement binnen weniger Stunden sogar korrigiert. Das war ein ziemlich kurioser Freitagabend, der allerdings irgendwie zu Google passt, wenn es um die frühe Berichterstattung rund um neue Pixel-Hardware geht.

In den vergangenen Jahren ist es mehrmals vorgekommen, dass neue Pixel-Smartphones in einer unfertigen Vorserienvariante in fremde Hände gelangten. Es gab Testberichte schon vor der Präsentation der neuen Geräte. Umso verwunderlicher waren die zuletzt ruhigen Wochen rund um das Pixel 5a. Jetzt wissen wir, dass Google das Pixel 5a verschieben musste. Ähnlich war es bereits beim regulären Pixel 4a im vergangenen Jahr.

Google hat sein Mittelklasse-Smartphone nicht eingestellt

Aber das ist längst nicht alles gewesen, was hierzu einen Bericht wert ist und uns leider ein bisschen traurig stimmt. Google plane nach eigenen Angaben nämlich trotzdem ein Pixel 5a und will es erst später in den Handel bringen. Dabei hat Google einerseits schon frühzeitig verraten, dass das Pixel 5a mit 5G-Funk kommt. Leider allerdings nur für zwei Märkte, worunter kein europäisches Land ist.

Pixel 5a 5G is not cancelled. It will be available later this year in the U.S. and Japan and announced in line with when last year’s a-series phone was introduced.“ – TheVerge

Dieses bezahlbare Mittelklasse-Smartphone kommt also schon nicht mehr zu uns. Und es ist bislang auch nicht bekannt, ob es sogar zwei 5a-Varianten gibt, wie das im vergangenen Jahr beim 4a der Fall war. Ich glaube das nicht, weswegen sogar möglich ist, dass Google in diesem Jahr kein neues Smartphone für unter 500 Euro nach Europa bringt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.