Google reduziert die Bandbreite der Inhalte von Google Play immer weiter, steht jetzt sogar das Ende des Angebots bevor?

Google führte das Android-Betriebssystem ursprünglich mit dem Android Market ein. Doch der anfänglich vorinstallierte App-Store sollte nicht die Zukunft für das mobile Google-Ökosystem sein. Stattdessen ersetzte Google den Android Market ein paar Jahre später durch den Google Play Store, der in der Webversion kurz als Google Play bekannt ist. Dort gab es dann weit mehr als nur Apps und Spiele für Android. Sondern auch Musik, Filme, Serien, Bücher, digitale Zeitungen und Magazine. Aber die letzten Monate deuten eine neue Ausrichtung an, das Ende von Google Play scheint unumgänglich zu sein.

Google hat schon seit vielen Jahren den Play Store nur noch für Android und Chrome OS aktualisiert, die Webversion ist längst ein Relikt der Vergangenheit. Außerdem hat Google diverse Inhalte bereits abgezogen. Der langjährige Google Play Kiosk ist heute Google News und unabhängig von Google Play, auch das bisherige Google Play Movies geht nun in Google TV über. Zeitgleich wird Google Play Musik aus dem Verkehr gezogen, der Übergang zu YouTube Music ist demnächst abgeschlossen. Stadia als neuer Streamingdienst für Spiele steht außerdem im Verdacht, irgendwann das mobile Google Play Spiele zu ersetzen.

Was bleibt also? Google Play mit einer veralteten Webversion, die Apps, Spiele, Filme und Bücher bietet, während der mobile Play Store schon seit längerer Zeit etwas mehr auf Android-Apps ausgerichtet ist. Wir können durchaus davon ausgehen, dass Google Play nicht mehr sonderlich lange in der aktuellen Version existiert. Stattdessen zukünftig ersetzt wird. Schon von Beginn an gab es Kritik für Google Play, da allein die Bezeichnung bis heute nicht offensichtlich erkennbar macht, um was sich dabei handelt. Apple ist mit „App Store“ da wesentlich eindeutiger, alles andere gibt es über iTunes.

Wird Google Play zum reinen App-Store?

Ein Google App Store würde nicht nur aus den genannten Gründen deutlich mehr Sinn machen. Außerdem gibt es dort inzwischen Web-Apps und Google stattet auch Chromebooks mit dem bisherigen Play Store aus, der auch dort in erster Linie für Apps zum Einsatz kommt. Weil man aber eben nicht nur Android-Smartphones damit ausstattet, sollte ein neues Branding wohl deutlicher hervorheben, was der Store zu bieten hat und zu welchem Ökosystem er gehört. Auch weil Google zukünftig auf Mobilgeräten mit Android das Leben für konkurrierende App-Stores erleichtern will.

via AP

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

13 Kommentare

  1. Same stuff, different labels. Es wird einfach stärker getrennt zwischen Inhalten und Apps, es geschieht also das, was auf den Android- und Chrome-Geräten schon längst geschehen ist.

  2. Ich habe immer gerne bei Google Play immer meine Musik wie kauft schade geht das jetzt weg nicht schade

  3. Ich bin sogar sehr dafür, daß ein Schnitt gemacht wird. Ich nutze die AppUpdates und sonst nix. Dann wird es vielleicht auch wesentlich schlanker👍🏻

  4. Danach fallen wir ins tiefste Mittelalter zurück! Die Erde wird sich spalten zwischen Apfelmenschen und Androidenmenschen, letzteres ohne Google play und somit Gehirnlos. Die Äpfelmenschen werden dermaßen überzogen vorkommen das sich gegenseitig ins Gesicht Pupsen.

  5. Auch ohne Playstore kann man überleben es ist keine lebensnotwendige Angelegenheit. Es wird eh mehr in die Richtung HTMl5 gedacht dann reichen streaming Dienste oder sogar nur Browser Verknüpfungen um die gewünschte Anwendung nutzen zu können. Selbst Android kommt in die Jahre da muss auch was geschehen, aber es war doch auch auf den Smartphone Markt klar das es nicht ewig so als geschlossenes System funktionieren kann. Apple ja die haben aber ihr System auch von Anfang an als geschlossene Blase gebaut und keinen etwas machen lassen ohne vorher zu fragen oder zu kassieren. Apple hat noch seinen Nutzer Kern der darauf schwört wie lange das ist auch ungewiss, nur ist es eine Welt aus Geld ohne viel eigene Nutzer Entscheidung. Android hat das Smartphone beschleunigt in die Welt gespült jetzt wo es jeder will kann es auch langsam homogener werden. Ja ich weiß Apple hat das Smartphone (erfunden) neun das ist falsch IBM hat es erfunden, Apple hat nur geschickt aus der Idee etwas neues gebastelt genau wie Android, ja ich weiß die SmartWatch hat Apple (erfunden) bei. Microsoft ….oder noch besser als erste gilt ei Modell der 50/60 Jahre und auch die haben beide Systeme revolutioniert. Nur wie man schon daran sieht es sollte wieder mehr Innovation kommen zur Zeit ist es nur eine Show von mehr Leistung die kaum einer benötigt und mehr Geld alles andere ist Humbug.

  6. Ich mache mir keine großen Sorgen über Dinge die ich sowieso nicht beeinflussen kann.
    Fakt ist aber, ob Apple oder Google…… beide Seiten werden sich tolle Dinge einfallen lassen um die Kundschaft weiter zum zahlen oder zum Wechsel zu animieren!

  7. Aufgrund eines langen Klinikaufenthaltes mit corona bedingtem Besuchsverbot hatte ich Google Play nochmals vorab aufgeladen, vornehmlich für Bücher, hörbücher etc. Dann das böse Erwachen : trotz Guthaben weder Bücher noch Hörbücher mehr zu kaufen. Zumutung. Soll doch tatsächlich Leute geben die nicht umfassend Technikaffin sind und Ihr Smartphone noch zum Telefonieren und musikhören nutzen. Google Hotline hierzu: man könne das Guthaben ja an Bekannte übertragen lassen…? Lasse mir keine neue Zahlungsart aufzwingen. War immer Androidfan, aber nun? Quo vadis Google…

    1. @Ofelia: Was ich dabei nicht ganz verstehe: Wieso ein Guthaben? Kann man nicht bei Kauf selbst zahlen? Und sofern die AGBs nicht dagegen sprechen, würde ich den Konsumentenschutz informieren. Ansonsten, falls die AGBs hier derartiges ankündigen, ist es bitte nicht die Schuld von Google.

  8. App Store by Google würde ich es benennen. Nur App Store sagt nicht aus, welcher, da fehlt mir bei Apple was und Google App Store würde für mich aussagen, dass da nur Apps von Google LLC. drin sind.

  9. Huawei macht eigenen System. Harmony nachaterjahr kommt.
    50 %China Handy nutzen Google nächster Jahr cihna hat neuen System. Wenn China sagt dass alle chanezisches Handys harmony nutzen muss. Dann Google geht am arsch. Google hat das gewusst macht jetz einen neuen Seite das jeder Google play nutzen kann.die wissen schon harmony OS schlägt Android und Google will nicht mehr mit Android arbeiten sonnst macht keine Gewinn mehr

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.