Während unsere Nachbarn schon seit Monaten, wenn nicht Jahren eine smarte WLAN-Steckdose bei IKEA erwerben können, hatte Deutschland das Nachsehen.

Das hat aber ganz schön lange gedauert: Nachdem wir in der Vergangenheit immer mal wieder darüber berichten mussten, dass sich die Steckdose aus der IKEA-Tradfri-Reihe in Deutschland verzögert, gibt es endlich gute Nachrichten.

April 2019 war das erste grobe Datum, was das schwedische Möbelhaus nach der Vorstellung Ende 2018 für den deutschen Markt angekündigt hatte. Nach mehrmaliger Verschiebung hieß es zuletzt nur „Ende 2020“, wann die Tradfri-Steckdose erhältlich sein sollte.

Ikea Tradfri-Steckdose geht jetzt mit Hue; Sonos-Technik in andere Lautsprecher einsetzbar

Tradfri-Steckdose ab Mitte September breit verfügbar

Naja, wenn’s nach mir geht, könnte 2020 jetzt auch schon zuende sein – aber abgesehen davon wurden die Steckdosen jetzt tatsächlich bei IKEA entdeckt. Wie Caschy berichtet, handelt es sich dabei zunächst nur um kleinere Stückzahlen im lokalen Handel, bis Mitte September soll jedoch eine breitere Verfügbarkeit gegeben sein. Dann dürfte die Tradfri-Steckdose auch im Online-Shop von IKEA zu finden sein.

Preislich liegt die Steckdose von Tradfri wie viele smarte IKEA-Produkte eher unter dem Durchschnitt. 10 Euro veranschlagt IKEA für das Gadget – fair, finde ich. Smarte Steckdosen habe ich bislang nur von TP-Link im Einsatz, die derzeit im Sonderangebot für knapp 14 Euro noch immer drüber liegt.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.