Folge uns

Android

Keine Empfehlung mehr: Google schmeißt Huawei-Geräte von den Android-Webseiten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Webseite Header

Bis vor wenigen Stunden gehörte Huawei noch zu den großen und wichtigen Partnern rund um Android, doch Google hat auf das durch die US-Regierung verhängte Embargo mit drastischen Mitteln reagiert. Erst entzog man Huawei gezwungenermaßen die Android-Lizenz, nun gibt es ein paar weniger populäre Entscheidungen. Zunächst möchte man die aktuellen Huawei-Smartphones gar nicht mehr bewerben.

Das zeigt ein Blick auf android.com, wo Google für Android ein paar Smartphones und Tablets der engen Partner bewirbt. Bis vor wenigen Tagen war unter den 5G-Smartphones das faltbare Huawei Mate X gelistet und unter attraktiven Kamera-Smartphones sortierte sich das Huawei P30 Pro neben Google Pixel 3, OnePlus 6T und Motorola Moto G7 ein. Jetzt ist davon nichts mehr zu sehen.

Rausschmiss auch aus dem Enterprise-Programm

Obwohl Google nach eigenen Angaben gerne weiter mit Huawei arbeiten will, ist dieser neue Schritt nicht gerade ein Zeichen dafür, dass man dem Hersteller den Rücken stärken möchte. Huawei wurde auch aus dem „Android Enterprise Recommended“-Programm geschmissen, dort ist der Hersteller jetzt nicht mehr zu finden. Vorher war Huawei dort über Jahre mit vielen Geräten gelistet und daher quasi offiziell für Unternehmen empfohlen.

Suche nach Huawei geht leer aus:

Horrorszenario: Huawei-Smartphones ohne Google-Software aufgrund eines Embargos [Update x8]

Zuletzt gab es „gute Nachrichten“, dass der Huawei-Bann aufgehoben werden könnte, wenn es zu einem Handelsabkommen zwischen den USA und China kommt. Bislang gibt es dafür aber keine Zeichen und der chinesische Hersteller kann im Grunde nur tatenlos zusehen. Ein bittere Nummer, die in einer schnellen Abfolge immer schlimmer wird.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge