Xiaomi wird womöglich die Note-Serie weiterhin beibehalten und möchte für das Topmodell erneut eine absolute Highlight-Kamera bieten können.

Xiaomi hatte im Herbst des letzten Jahres das erste Android-Smartphone mit 108 MP Kamera vorgestellt, ein Nachfolger soll in diesem Jahr zu einem ähnlichen Zeitpunkt erscheinen. Jetzt tauchen so langsam aber sicher die ersten Informationen dazu auf, was im potenziellen Mi Note 11 (Pro) stecken könnte. Details will einer der bekannten Insider jetzt schon verraten können. Zoom scheint Xiaomi wichtig zu sein. 12x optischer Zoom soll die Basis bilden, der Hybrid-Zoom über die Software soll bei bis zu 120x liegen.

Mehr Zoom, weiterhin Premium-Mittelklasse

Xiaomi möchte wohl weiterhin auf eine 108 MP Kamera setzen, der dafür eingesetzte Kamerasensor stammt erneut von Samsung. Die Basis dessen hatte Xiaomi im letzten Jahr zusammen mit Samsung entwickelt. Es gibt sogar Details über die weitere Hardware, wozu angeblich ein Snapdragon 775-Chip gehört. Dieser ist bislang nicht vorgestellt, weswegen wir diesbezüglich noch skeptisch bleiben. 768G ist der aktuell höchste Prozessor dieser Serie.

Bleibt Xiaomi aber der 700er Serie von Qualcomm treu, ist das Mi Note 11 (Pro) erneut ein Android-Smartphone der Premium-Mittelklasse und kein echtes Flaggschiff. Man scheint sich hierbei wieder besonders stark auf die Kamera konzentrieren zu wollen, ein 700er Prozessor von Qualcomm dürfte aber den allermeisten Leuten ausreichend schnell sein und das über einen langen Zeitraum.

Im November 2019 wurde die chinesische Basis des Mi Note 10 in China vorgestellt, wir müssten für das Mi Note 11 also wohl noch etwas Geduld aufbringen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.