Die Huawei-Krise zerrt an den Nerven, auch an denen der zahlreichen Fans des Herstellers. Realistische Einschätzungen tun dann besonders weh.

Huawei steht wohl weitestgehend ohne eigenes Zutun seit anderthalb Jahren im Kreuzfeuer der Medien und internationalen Politik. Besonders ab der zweiten Jahreshälfte 2020 hat sich dieses Thema weiter zugespitzt, weil dem chinesischen Smartphone-Hersteller die Felle immer mehr davon schwimmen. Auch wir berichteten häufiger über die offensichtlichen Probleme von Huawei und dem daraus wahrscheinlich resultierenden Untergang. Der Zusammenbruch von Huawei in Gänze oder der einzelner Abteilungen ist aber definitiv nicht auf unserer Wunschliste.

Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie sehr doch die Berichterstattung auch komplett falsch interpretiert wird. Nur weil ich anhand der derzeitigen Bedingungen und diversen Anzeichen erkennen kann, dass es um Huawei-Smartphones in nächster Zeit sehr schlecht steht, bin ich noch längst kein böswilliger Feind des Herstellers. In den seltensten Fällen ziehen wir über Huawei her, wie gerne behauptet wird, sondern legen einfach die aktuelle Situation offen und stellen uns dazu die entsprechenden Fragen.

Für Huawei türmen sich derzeit die nur extrem schwer zu bewältigenden Herausforderungen, das nehmen auch die potenziellen Käufer in den westlichen Märkten wahr. Ich wünschte, es wäre anders. Ich wünschte, politische Entscheidungen hätten hier nicht für einen derart harten Einschnitt gesorgt. Aber es ist nun mal anders, für die Smartphone-Abteilung von Huawei steht es dramatisch. Jedenfalls vorrangig mit Blick auf unsere Märkte, denn China grenzt sich ab und steht für sich allein.


12%

Im dritten Quartal des Jahres 2020 erreichte Huawei bei den europäischen Smartphone-Verkäufen einen Tiefstwert wie zuletzt vor drei Jahren. Damals ging es für Huawei allerdings gerade erst richtig nach oben, heute zeigt die Kurve eindeutig in eine andere Richtung. Konkurrent Xiaomi machte in nur einem Jahr aus gut 15% Rückstand einen 4% Vorsprung gemacht.

Smartphones: Huawei soll Produktion bald drastisch zurückfahren – Sanktionen der USA treffen ins Herz


Man nehme an, Huawei hätte HarmonyOS schnell einsatzbereit und könnte auch wieder hochklassige Prozessoren für neue Geräte beziehen oder eigene produzieren lassen, so bleiben unüberwindbare Einschnitte vorhanden. Erfolgreiche Mobilgeräte stehen und fallen mit ihrem App-Angebot. Zum Nachteil von Huawei sind nun ausgerechnet die populärsten Apps fast alle amerikanisch, für den chinesischen Hersteller daher aktuell nicht erreichbar.

WhatsApp zwischenzeitlich abgelöst: Die beliebtesten Apps während der Krise

YouTube im Browser und ähnliche Spielereien sind eben keine Lösung für die Massen. Genauso wenig wie der Bezug von Apps über verschiedenste Quellen, die nicht eindeutig als „der App-Store“ eines Gerätes erkennbar sind. Man braucht mit solchen Argumenten die Situation nicht schönreden, denn die Situation lässt sich nicht schönreden. Bereits früh in diesem Jahr wurde deutlich, wie sehr auch Huawei von Google-Lösungen abhängig ist, wenn die Menschen nach Android statt iOS-Telefonen suchen.

Schlussendlich scheinen einige blind darauf zu hoffen, ein neuer amerikanischer Präsident würde Huawei erlösen. Hierzu lassen sich allerdings nur gegenteilige Einschätzungen finden. Huawei dürfte das intern ähnlich einschätzen, sonst hätte man Honor nicht wenige Monate vor der neuen Regierung noch abgestoßen. Es ist daher leider umso unwahrscheinlicher, dass Huawei im Westen überleben kann.

Nachtrag: Ich sehe schon, hier braucht es doch mehr Aufklärung. Gegen Huawei wurde seitens US-Regierung weniger wegen deren Smartphones geschossen, die es dort eigentlich auch gar nicht im Handel gab. Entscheidend ist die Netzwerktechnologie von Huawei, der chinesische Großkonzern steckt schon heute in extrem vielen Mobilfunknetzen und hätte mit 5G seine Präsenz ausgebaut. Deshalb sind andere Hersteller wie Xiaomi für die USA auch weniger als Feindbild geeignet.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.