Für den beliebtesten Streamingdienst für Filme und Serien stehen ein paar Veränderungen und Neuerungen an, die nicht alle Kunden erfreuen dürften. Eine dieser Nachrichten ist nicht unbedingt neu, doch betrifft jetzt nicht mehr nur Neukunden. Zu Beginn des Jahres hatte Netflix höhere Preise angekündigt, die jetzt auch für Bestandskunden umgesetzt werden. Netflix informiert seine Kunden gerade, wie Jonathan am Wochenende aus eigener Erfahrung berichtete.

Ist es bald nicht mehr möglich, Netflix-Konten zu teilen?

Einen noch stärkeren Einfluss auf sehr viele Kunden von Netflix könnte haben, dass der Konzern dem Password-Sharing vielleicht bald einen Riegel vorschiebt. Den ersten Kunden wurde bereits eine Meldung präsentiert, dass sie als Nicht-Eigentümer des genutzten Kontos besser ein eigenes Netflix-Konto erstellen sollten. Noch ist nicht klar, ob Netflix gezielt gegen Account-Diebstahl vorgeht oder tatsächlich auf lange Sicht das verbotene und dennoch beliebte Password-Sharing verhindern möchte.

Wir laden herunter, was dich interessieren könnte

Netflix erweiterte zuletzt auch die smarten Downloads der App. Aktiviert der Nutzer die Option, kann Netflix automatisch Inhalte herunterladen und offline bereitstellen, die den Nutzern auch noch interessieren könnten. Man nennt das „Downloads für Sie“, die Einstellungen findet ihr hierzu in den App-Einstellungen von Netflix.

Sleeptimer noch im Testlauf

Wie man aus einigen anderen Apps wie Spotify oder Google Podcasts kennt, testet Netflix für die eigene App einen Sleeptimer. Hierbei kann der Nutzer konfigurieren, wann die App die Wiedergabe automatisch anhalten soll. Entweder nach einem Zeitplan oder zum Ende des Inhalts, beispielsweise das Ende der aktuellen Serienepisode. Leider ist der Sleeptimer auch zwei Monate später nicht weltweit verfügbar.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.