Google hatte Wear OS in den vergangenen Jahren zwar immer wieder optimiert, doch lange Zeit war die fehlende Performance der erhältlichen Geräte ein Problem der internen Hardware. Eigentlich gab es nur Prozessoren von Qualcomm, die sich allerdings über viele Jahre kaum weiterentwickelt hatten. Mit dem neueren Snapdragon 4100+ war im vergangenen Jahr endlich ein großer Sprung gelungen.

Aber lohnt sich der Umstieg, wenn man bislang eine Wear-OS-Uhr mit Snapdragon 2100 oder 3100 am Handgelenk hat? Darüber soll ein neues Video aufklären, welches eine ältere Uhr mit einem sehr aktuellen Modell in den Vergleich stellt. Nicht nur der Prozessor ist in der Zeit zwischen den beiden Modellen deutlich schneller geworden, auch der Arbeitsspeicher ist in neueren Smartwatches eine ganze Ecke großzügiger.

Neuer Prozessor ist drastische Verbesserung für Wear OS-Smartwatches

Neuer Chip macht es möglich: Wear OS mit dem erhofften Sprung in die Gegenwart

Der Unterschied ist je nach verwendeter Funktion mal größer und mal kleiner, das könnt ihr euch in folgendem Video angucken:

Da frühere Modelle mit Wear OS nicht wirklich schnell waren, sind in meinen Augen die Verbesserungen mit der neuen Hardware fast immer signifikant. Jeder kleine Fortschritt ist in diesem Fall schon ein großer, damit Wear OS am Handgelenk auch wirklich Spaß machen kann.

Nachteil für interessierte Käufer: Es gibt noch kaum Uhren mit der neuen schnelleren Hardware

Bis dato bleibt die Auswahl an Uhren mit Snapdragon 4100+ allerdings noch sehr klein. Es gibt unter anderem die Ticwatch Pro 3, bei üblichen Marken rund um Fossil warten wir derzeit noch auf Smartwatches mit neuer Hardware im Inneren. Auch wenn die zahlreichen Messen ausfallen oder anders veranstaltet werden, ist mit neuer Hardware zwischen Januar und Mai zu rechnen.

JETZT bei uns: Die derzeit stärkste Wear OS-Smartwatch mit LTE ⌚

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Hallo Denny,

    Mir wurde dein Blog gerade über Google angezeigt. Danke erstmal für den umfassenden Bericht, da ich zur Zeit auch auf der Suche nach einer Smartwatch bin. Die Tiwatch liest sich richtig gut und ist auch ordentlich ausgestattet.
    Ich war schon drauf und dran sie mir zu bestellen, leider musste ich auf verschiedenen Seiten lesen, das man die Uhr nicht beim Duschen tragen darf und keine Seife an die Uhr kommen soll. Ansonsten wird die Garantie abgelehnt und das bei einer IP68 Uhr….. Schade damit hat sich das Thema wohl erstmal erledigt.

    Gruß

    Mario

  2. Alles schön und gut. Solange die Batterie einer Wear OS Smartwatch keinen Tag durchhält, geschweige denn eine Wanderung von 5h im Tracking-Modus, spielt der Prozessor keine Rolle für mich.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.