Huawei hat uns Nachrichtenagenturen in dieser Woche bestätigt, dass nach reiflicher Überlegung das Update auf Android 8 Oreo für das Huawei P9 nicht in Frage kommt. Betroffen ist automatisch auch das teurere P9 Plus, da dieses Gerät unter der Haube den gleichen Kirin 955-SoC (Mainboard + Prozessor) zu bieten hat. Huawei begründet die Entscheidung damit, dass die Hardware aufgrund ihres Alters nicht mit der neueren Android-Version umgehen könnte. Folgendes wurde mitgeteilt:

Huawei legt schon immer größten Wert auf ein außergewöhnliches Nutzererlebnis. Um für das Huawei P9 weiterhin eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, wird das Gerät in Europa kein Update auf Android Oreo erhalten, damit die hohe Performance des Gerätes weiterhin gewährleistet werden kann.

Man leidet meines Erachtens also darunter, dass der SoC aus eigener Entwicklung der Konkurrenz immer ein wenig hinterhängt. Geräte mit Qualcomm-SoC aus dem selben Zeitraum erhalten das Oreo-Update. Wir hatten diesen Punkt zuletzt in unserer Kritik angesprochen.

Gerade von Hauwei könnten wir eigentlich mehr erwarten, denn die Basis für die Geräte stammt von der Huawei-Tochter HiSilicon – also aus dem eigenen Haus. Nun hat man sehr viele Monate getestet und am Ende das leider etwas enttäuschende Ergebnis erhalten.

Für uns steht daher auch das angekündigte Update für das ähnlich ausgestattete Honor 8 wieder stark unter Beobachtung.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.