Folge uns

Android

Phone OS by Google: Wird das Ende von Android eingeleitet?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google könnte das Ende von Android einleiten und eine neue Zukunft für das eigene Smartphone-Betriebssystem vorbereiten. Darauf gibt es inzwischen so einige schlüssige Hinweise. Es soll nicht das Ende des Betriebssystems bedeuten, das Google aktuell auf eigenen Smartphones, Tablets und für viele andere Gerätekategorien anbietet, sondern das Ende des Android-Brands. Dafür spricht schon die jüngste Veränderung, aus Android Wear wurde nämlich das neutrale Wear OS by Google.

Vielleicht gibt es also in Zukunft auch ein Phone OS by Google? Ist nur eine Vermutung unsererseits, die sich zudem auf Fuchsia stützt. Google bastelt derzeit an einem eigenen Betriebssystem, also auch der Kernel und andere Bestandteile stammen aus komplett eigener Entwicklung. Gehandelt wird es also Android-Nachfolger schon seit einiger Zeit, Google selbst äußert keine Details zur Zukunft.

Weiterhin hat Android bzgl. Updates keinen guten Ruf, den Google mit Android One allerdings aufpolieren will. Alles eine Vorbereitung auf eine neue Zukunft? Jedenfalls schiebt Google genügend Dinge an, auf welche wir mit Spannung in den nächsten Jahren schauen werden. Für Android als Marke spricht weiterhin die Marktmacht und die schlicht nicht vorhandene Konkurrenz.

Wear OS by Google, Phone OS by Google, TV OS by Google – sieht so die Zukunft des Google-Betriebssystems aus?

6 Kommentare

6 Comments

  1. Le Brrrr

    19. März 2018 at 15:56

    Woran liegt das wohl am schlechten Ruf? An den Herstellern und dem Mangel an Updates. Prinzipiell hat Android viel gutes erreicht: Jeder kann Android frei verwenden und abändern. Das ist doch etwas positives und schönes. Es wäre sehr schade, wenn man davon weg geht.

    Phone OS klingt super nichts sagend wie Wear OS. Da lehnt man sich meiner Meinung nach zu sehr an iOS an.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      19. März 2018 at 18:07

      Android, damit brüstet sich heute sowieso kaum noch einer. Samsung als Marktführer erwähnt Android als Marke fast nirgends, Huawei stellt auch die EMUI in den Vordergrund.

      • Michel

        20. März 2018 at 11:27

        Naja, würde ich so nicht unterschrieben. Nokia, OP, HTC, BQ sind zwar nicht die großen Player, aber bei den Foren gekommen die viel Lob für den Fokus auf ein entschlacktes System bzw. sogar Press Android mit dem sie aktiv werben.

        Überlege auch zu Nokia zu wechseln zumal die Mondpreise für Flagships aufufern und an dem SD650 die Performance mit 4GB RAM mehr als ausreichend ist. Nur das Design des Nokia 7 plus sagt mir gar nicht zu…

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        20. März 2018 at 13:03

        Hey, keine Frage, ein Teil der genannten Hersteller sind okay. Gerade Nokia und BQ zeigen sich positiv, HTC hat immer noch schwere Ausfälle im Portfolio.

        Aber: die genannten Hersteller haben aktuell nichts zu melden, wenn wir die Verbreitung der Smartphones messen. Und Android One muss ja nicht immer so heißen, kann aber immer die gleichen Vorteile bieten.

        Das Nokia 7 Plus wird mein nächstes :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt