Für echte Hardcore-Gamer ist offenbar das neue Realme Race Pro ausgelegt. Nicht nur das Display weiß auf dem Papier zu beeindrucken.

Im Laufe des ersten Quartals 2021 wird der chinesische Hersteller Realme sein Flaggschiff-Portfolio erweitern. Darunter ist neben dem Realme X9 Pro auch das Realme Race Pro – und das hat es offenbar so richtig in sich. Die französischen Kollegen von Frandroid wollen exklusiv an die kompletten Datenblätter gekommen sein, die uns ein Gefühl dafür vermitteln, worauf wir uns einstellen können.

Drittes Smartphone mit neuem Qualcomm-Chip

Nach dem Xiaomi Mi 11 und dem iQOO 7 könnte das Realme Race Pro das erst dritte Smartphone werden, das mit dem brandneuen Qualcomm Snapdragon 888 ausgestattet ist. Ob das unbedingt eine gute Nachricht ist, bleibt nach den ganzen Vergleichen, denen das Mi 11 unterzogen wird, noch abzuwarten.

Highend für Kleingeld: Damit will eine neue chinesische Smartphone-Marke ganz nach oben

Außerdem stecken wohl bis zu 12 GB RAM und bis zu 512 GB Flash-Speicher im neuen Realme-Flaggschiff. Die Kamera auf der Rückseite besteht offenbar aus einem Triple-Verbund mit 64 MP und zweimal 13 MP. Der Akku packt angeblich 5.000 mAh und könnte mit 125 Watt extrem schnell wieder vollgeladen werden.

 

Realme Race Pro: Heftiges Display

In dieser Zusammenstellung der Highend-Hardware toppt das Display allerdings alles: 6,8 Zoll in der Diagonalen, OLED, 3.200 x 1.440 Pixel und schließlich eine Refreshrate von 160 Hertz. Bis zu 160 Mal in der Sekunde wird der Bildschirminhalt also aktualisiert, was vor allem Gamer freuen dürfte. Das bedeutet ein besonders flüssiges Spielerlebnis.

Bislang ist meiner Recherche nach noch kein Smartphone erschienen, das eine Bildschirmwiederholrate von 160 Hertz vorweisen kann. Lediglich das ASUS ROG Phone 3 ist dazu angeblich technisch in der Lage – die Entwickler haben diese Funktion aber schätzungsweise aus gutem Grund versteckt und lassen sie nur per ADB-Befehl aktivieren. (In der Wikipedia-„List of phones with a display refresh rate greater than 60Hz“ wird das ROG Phone 3 aber übrigens trotzdem nur mit 144 Hertz geführt.)

Ja gut, und jetzt?

Wie sinnvoll 160 Hertz in einem Smartphone sind, steht nochmal auf einem gänzlich anderen Blatt. Selbst Gaming-Monitore machen in der Regel bei 144 Hertz Schluss und die müssen immerhin nicht mit einem handgroßen Akku betrieben werden. Wie teuer das Realme Race Pro schließlich wird, bleibt noch die spannendste Frage.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.