Samsung trifft signifikante Entscheidung für Galaxy S24 Ultra

Samsung Galaxy Handy Smartphone Hero

Foto: Taan Huyn, Unsplash

So viel Unruhe, was den Chipsatz (SoC) betrifft, gibt es schon seit Jahren eigentlich nur bei Samsung.

Schon seit Monaten herrscht ein wenig Befürchtung davor, dass Samsung für alle Galaxy S24-Modelle wieder auf einen eigenen Exynos-Chipsatz setzen wird. Der Ruf ist aufgrund der letzten Jahre schlecht und der Snapdragon 8 Gen 2 hat in der Galaxy S23-Serie richtig stark abgeliefert. 2024 wird jedoch alles anders.

Samsung hat wohl fest das Comeback geplant, der neue Exynos 2400 soll in der Galaxy S24-Serie in einigen Regionen wieder verbaut werden. Wenn es wie früher wird, gehört auch Europa mit dazu. Aber es verdichten sich die Hinweise, dass es nur beim Galaxy S24 Ultra anders als früher werden wird. Wer viel bezahlt, soll auch viel bekommen.

Ultra-Modell bekommt noch größeren Abstand zu S24 und S24+

Angeblich plant Samsung für das Galaxy S24 Ultra den Snapdragon 8 Gen 3 weltweit (auch bei uns) zu verbauen. Das teuerste Modell bekommt also den teuer eingekauften Chip von Qualcomm. Das dürfte die Unterschiede zwischen Galaxy S24 Ultra und den beiden Basismodellen noch größer als bei den Vorgängern machen.

Bleibt abzuwarten, wie das bei den Kunden ankommt. Aber das Ultra-Modell ist ohnehin der Kassenschlager und diese Entscheidung könnte den Verkaufszahlen des neuen Galaxy S24 Ultra zusätzlich gut tun. Bislang ist es außerdem eine Wundertüte, wie gut oder schlecht der neue Exynos 2400 überhaupt ist.

Schlechte Nachrichten beim Schnellladen der Galaxy S24-Smartphones

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!