Für Sony geht es immer weiter nach unten. 2019 war bereits kein besonders erfolgreiches Smartphone-Jahr für die Japaner – und 2020 wird wohl nicht besser.

Sony baut im Smartphone-Markt konstant ab. Die Geräte, die unter der Xperia-Linie verkauft werden, können mit der aktuellen Konkurrenz von Huawei, Samsung, Xiaomi und aufstrebenden Marken des BBK-Konzerns nicht mehr mithalten. Das zeichnet sich in den aktuellen Quartalszahlen deutlich ab.

Xperia: Sony baut noch Smartphones, weil sie es tun müssen

Die aktuellen Modelle, in die Sony vielleicht seine letzte Hoffnung steckt, sind das Alpha-Kamera-Tier Sony Xperia 1 II (das es immer noch nicht zu kaufen gibt) und der Mittelklasse-Bomber Sony Xperia 10 II (das ab der ersten Juni-Woche in Deutschland starten soll). Schon vor einem halben Jahr haben wir festgestellt: Sony baut nur noch Smartphones, weil sie es müssen.

Im Jahresvergleich sind die Zahlen bereits stetig nach unten gegangen. Im November wurden bis zum Jahresende in 2019 nur 2,5 Millionen verkaufte Smartphones geschätzt. 2018 waren es immerhin noch 6,5 Millionen, 2017 sogar 13,5 Millionen. Jedes Jahr haben sich die Verkäufe also mehr als halbiert.

Sony verkauft kaum noch Smartphones und stellt mehrere Software-Dienste ein

Xperia-Marke bleibt hinter eigenen Erwartungen zurück

Im Q1 2020 hat der japanische Hersteller nur 400.000 Einheiten umgesetzt, geplant waren 700.000. Um nicht schon wieder Ziele zu haben, die ohnehin nicht erreicht werden, verzichtet Sony auf eine Zahl für das Q2 2020, die erreicht werden soll. Grund dafür ist natürlich die anhaltende Corona-Krise, die sicherlich einen Einfluss auf die Absätze hat. Aber dass nur da bei Sony der Hase im Pfeffer liegt, bezweifelt auch AndroidAuthority.

Obviously, part of the blame for these low Sony smartphone numbers can be placed on the COVID-19 pandemic, which no doubt affected both supply and demand for the company’s phones. However, there isn’t an investor alive who wouldn’t see that Sony’s smartphone division clearly has a massive problem regardless of the pandemic.

Was glaubt ihr? Wie lange hält Sony noch an dem abstürzenden Smartphone-Geschäft, bis sie es endgültig aufgeben? Trotz allem würden sie meiner Meinung nach eine Lücke im Android-Markt hinterlassen.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.