Vodafone schaltet 3G ab, das gab der Mobilfunkkonzern jetzt bekannt. Hierzu wurden jetzt ein Zeitplan und andere Details von Vodafone veröffentlicht.

Vodafone und andere Netzbetreiber haben bereits angekündigt, dass diverse 3G-Bestandteile ihrer Netze jetzt umfunktioniert werden sollen. Während 4G inzwischen für mobiles Internet etabliert ist und mit 5G die nächste Technologie unterwegs, kann das veraltete 3G schon bald abgeschaltet werden. Die eigentlich nur für mobiles Internet verwendete Technologie ist nicht mehr nötig „am Leben“ zu bleiben. Vodafone nennt jetzt einen konkreten Termin zur Abschaltung von 3G.

3G schon heute kaum noch in Benutzung

Bereits heute sind 3G-Ressourcen ausgelagert und kommen für LTE (4G) zum Einsatz. Das soll fortlaufend über das komplette nächste Jahr ausgebaut werden. Bis dann der 30. Juni 2021 kommt, an jenem Tag soll die Abschaltung der bis dahin verbliebenen 3G-Ressourcen erfolgen. Im Netz von Vodafone ist die Nutzung der 3G-Netze heute schon nur sehr gering, noch fünf Prozent des gesamten mobilen Datenverkehrs im Vodafone-Mobilfunknetz laufen über 3G.

„Grundsätzlich gilt: Antennen sind technologie-neutral und bleiben deshalb auch an unseren Mobilfunk-Standorten montiert. Nur vereinzelt tauschen wir altes Equipment aus. Stattdessen reduzieren wir das 3G-Frequenzspektrum schrittweise. Dabei widmen wir die 3G-Kapazität in aufeinander folgenden Schritten bis zum Abschaltungsdatum für LTE um. Für unsere 3G-Kunden hat das keine spürbaren Auswirkungen. Wohl aber für unsere LTE-Kunden, denn die können Teilbereiche des 3G-Spektrums schon heute für LTE nutzen. Damit sind sie schneller, sicherer und besser im Netz unterwegs.“

Wer bis zum genannten Termin noch mit maximal 3G unterwegs ist, erhält bis dahin auf jeden Fall den Zugriff auf 4G (LTE). Wir berichteten zeitgleich mit dieser Meldung, dass gerade wieder mehr Klarmobil-Kunden umgestellt werden. Verfügen Kunden noch über zu alte Hardware, soll es neue SIM-Karten geben und Smartphone-Angebote. Auf die 4G-Verfügbarkeit muss bei Mobilgeräten heute eigentlich nicht mehr geachtet werden, 4G ist schon viele Jahre ein gängiger Standard der Branche.

Vodafone macht sein Netz dynamischer, davon profitieren LTE und 5G gleichermaßen

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.