Google hatte in diesem Jahr geplant, einen großen Neustart für Wear OS umzusetzen. Dafür hat man mit Samsung anderthalb Jahre zusammengearbeitet. Das neue Wear OS 3 kommt aufgrund der vielen Veränderungen sogar nur auf wenige ältere Uhren. Aber bislang ist dieser Neustart ein Fehlstart und das sogar in mehreren Anläufen. Hinzukommen weitere Probleme.

Wear OS: Ein Jahr zum vergessen?

Es kann Zufall sein, aber mit Telegram und Strava ziehen sich gleich zwei bekanntere Apps von Wear OS zurück oder unterstützen nur noch die neuste Version. Es gibt außerdem nur eine einzige Uhr mit Wear OS 3 und das wird sich auf lange Sicht wahrscheinlich auch nicht ändern. Nun das nächste Armutszeugnis, wenn man einen Blick auf die „essenziellen Watch-Apps“ schaut.

Google und Samsung: „Die Smartwatch-Zukunft war ganz oben auf unserer Liste“

Google empfiehlt Apps, die man nicht mehr installieren kann

Dort empfiehlt Google nur wenige Apps, wovon zwei Exemplare schon längst nicht mehr im Play Store angeboten werden. Es gibt Telegram und Uber nicht mehr für Wear OS-Uhren, wie auch wir vor wenigen Tagen berichteten. Google ist mit der Pflege seiner Empfehlungsliste also nicht hinterher. Schlimm genug, dass Apps nicht automatisch rausfliegen, die es gar nicht mehr gibt.

Wear OS: Es hakt hinten und vorne, Google hat wohl nicht sonderlich viel im Griff

Es sind manchmal nur ein paar kleine Dinge, die das gesamte Thema allerdings schwer ins Wanken bringen. Wir hatten uns auf Wear OS 3 gefreut, aber derzeit geht in unseren Augen zu viel schief, was mit der neuen Version und dem Ökosystem allgemein zu tun hat. Google hätte mit dem Neustart noch ein wenig warten sollen, um mehr Punkte vorher abzuhaken.

Wear OS: Es liegt weiterhin an Google, höhere App-Qualität und Qualcomm-Enttäuschung

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

10 Kommentare

  1. Die Uhren sind ein voller Schlag ins Wasser. Ich komme mit der Clasdic 46 mm auf nur 17-20 Stunden Laufzeit. Man muss also untertags nachladen, falls man auf einen Tag kommen möchte.

    Blutdruck und EKG funktionieren nur mit Samsung Telefonen. Das alleine ist eine Frechheit für ein Google OS. Bereits nach einer Woche weicht der Blutdruck auf der Uhr drastisch von dem Oberarmgerät ab. Leider findet man in der Health App den Punkt neu kalibrieren nicht. Der Support rät zum Löschen der Daten (kein Erfolg) bzw zum Werksreset. Jedesmal Werksreset, falls man kalibrieren muss?

    Auch die Schlaferfassung hat Probleme und erkennt die Tiefschlafphasen nicht oder nur wenige Minuten. Das Problem schildern viel Nutzer in Foren.

    Es gibt nicht nur kein Telegram, es gibt auch kein WhatsApp.

    Die Telefonie funktioniert gut verständlich über eingebautes Mikrofon und Lautsprecher. Leider funktioniert das Bluetooth Headset nur zum Musik hören und nicht für die Kommunikation. Ob das bei allen so ist, weiß ich nicht. Mir ist es mit mehreren Headsets jedenfalls nicht gelungen.

    Ich kann nur den schwachen Samsung Assistenten Bixby nutzen und nicht den von Google oder Amazon.

    Auch Google Pay ist nur durch nachinstallieren zu bekommen. Gesten und Button führen aber immer zu Bixby und Samsung Pay.

    Obwohl ich deutsches S20 Ultra habe und alles auf deutsch eingestellt ist, sind alle Hilfen, Fehlermeldungen, Appstore, etc. französisch. Ich erreiche auch nur den französischen Support in Französisch. Ich habe französischen Anbieter, was aber keinen Einfluss auf die Sprache haben sollte.

    Samsung hat reichlich Softwarefehler und WEAR OS ist ein Samsung Betriebssystem und keines von Google. Im Vergleich mit Tizen hat sich nicht viel geändert. Mehr Apps, schneller und deutlich weniger Batterielaufzeit. Eine gute Hardware mit miserablem OS.

    1. Also bei mir gibt es wahtsapp und bis jetzt keine Abstürze oder ähnliches.Bis auf das noch nicht alle Apps dabei sind funzst es sehr gut alle Messungen sehr genau.Denke ehr das du dir nicht die zeit genommen hast alles richtig einzurichten

    2. Blutdruck neu kalibrieren:

      In der App am Handy auf der Blutdruck Übersicht auf „Verlauf anzeigen“, oben rechts auf die drei Punkte, neu kalibrieren.

  2. Also ich sehe das schon etwas anders.
    Ich habe die Watch4 bereits erworben.
    Zu aller erst wurde die Uber App aus dem Wear OS Regal bereits entfernt. Hoffe eine ähnliche App kommt demnächst.
    Nachfrage dafür wird es allemal geben, insbesondere jetzt mit der großen Anzahl der Galaxy Watch4 Nutzer die dazu kommen.
    Klar, die Watch4 ist noch nicht ganz ausgereift, um das vollständige Potenzial auszunutzen.
    Aber ich bin mir sicher dass es sich mit der Zeit ändert, Samsung will ja auf längere Sicht auch keine Verluste machen nachdem sie bei so einem Projekt mit Google viel investiert haben. Da müssen sie noch nachlegen. Insbesondere bei Google Assistant und der Akkulaufzeit. Das ist machbar.

    Und die anderen Hersteller – welp vorerst bleibt Wear 3.0 eher eine ‚Extension‘ des TizenOS mit Google Diensten. Die anderen Hersteller können sich da nicht so einfach anpassen und brauchen die richtige Hardware. Wie genau sollte überhaupt Wear 3.0 auf anderen Uhren aussehen?
    Diese Fragen bleiben noch ungeklärt.

  3. Also ich habe auch die watch 4 direkt zum Start und bis auf die Akulaufzeit ist alles Wunderbar.Bin im Urlaub tauchen, schwimmen usw alles top und das noch nicht alle Apps dabei sind ist ja nun ganz normal das war oder ist bei jedem System so sonnst bräuchte man ja auch keine Updates oder? Es werden sicher noch viel dazu kommen und uba? Für was braucht man uba 2 mal im Jahr wenn man getrunken hat? Denke das auch jeder sein Handy dabei hat oder nicht? Oder schreibt man jetzt zb bei wahts app lieber mit der Uhr ? Kenne auch keinen der mit der appel watch uba ruft, wenn ja dann sorry würde mir nicht passieren lasse das Handy zum Sport weg und dann evt ? Kein plan wann lg

  4. Hab mir für 70 Euro eine Huawei Watch 2 GTe über den Huawei Store gekauft. Sie war in 10 Sekunden eingerichtet. Sie kann nicht so viel wie meine Wear OS SmartWatch, dafür ist sie herrlich unkompliziert, zeigt eingehende Nachrichten an, hat wunderschöne Ziffernblätter die sich erweitern lassen, ein knackiges Display, hält gute zwei Wochen ohne nachladen durch und ist von der Verarbeitung hervorragend. Ich bin positiv überrascht. Klasse Uhr

  5. Ich war lange mit Google-OS-Uhren unterwegs – und habe bei der Fossil gen 5 aufgegeben. Seit über einem Jahr läuft eine Garmin besser als jeder andere Smartwatch, die ich je hatte (nicht wirklich gut, nur besser). Eigentlich ist allein dieser Zustand ein Grund, zu Apple zu wechseln!
    Das mit WearOS ist und bleibt leider ein Rohrkrepierer. Ich verstehe, dass das die Käufer anders sehen. Tut mir ehrlich leid, dass es so ist wie es ist…

  6. Ergänzend zur Huawei Watch möchte ich noch die Software Huawei Health lobend erwähnen. Sehr aufgeräumt, sinnvolle Funktionen und vor allem absolut unkompliziert. Huawei entwickelt sich ohne Android in eine positive Richtung. So macht man aus der Not eine Tugend

  7. Sry, aber da stimmt vieles einfach nicht bei den Kommentaren.
    Telegram ist da. Die Messungen sind top. Keine Aussetzer, läuft super flüssig. LTE Version Schaufel Nachrichten hin und her, auch wenn das Phone zu Hause liegt. GPay geht, schnarchige Sparkassen App natürlich nicht.
    Laufzeit ist super und mit einem Samsung Phone ist das Ding unschlagbar und sieht nicht so bescheiden aus, wie eine Apple Watch.
    Hatte vorher eine Fossil und da liegen Welten zwischen.

  8. Also…ich hatte von Anfang an die watch 4 LTE…und habe sie zurück geschickt.
    Hauptgründe:
    – Batterie Laufzeit ist eine Katastrophe, wenn man sie wirklich nutzt kommt sie nicht über den Tag
    – ohne Samsung Handy fehlen wichtige Messfunktionen
    Habe nun eine Garmin Vivoactive 4….und die hält 7 Tage durch, ist die bessere Sportuhr und funktioniert mit vimpay auch zum bezahlen wunderbar :-)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.