WhatsApp für Android läuft heute auf sehr, sehr alten Smartphones, nur wie lange kann das eigentlich noch gut gehen?

Heute vor neun Jahren hatte Google mit Android 4.0.3 eine weitere Unterversion von Android Ice Cream Sandwich eingeführt. Das ist also fast ein ganzes Jahrzehnt her und seither hat sich brutal viel getan. Android 4.0.x war das API-Level 15, heute sind wir mit Android 11 bereits beim API-Level 30 angelangt. Ein massiver Fortschritt unter der Haube, der natürlich auch Apps betreffen kann und Entwickler ggf. zum Handeln zwingt.

Zum vergangenen Jahresende wurde etwa klar, dass WhatsApp diverse ältere Android-Versionen nicht mehr unterstützen will oder kann. Aber wie steht es dieses Jahr, kommen ähnliche Veränderungen auf uns zu? Bis zum Zeitpunkt des Artikels, zum 9. Geburtstag von Android 4.0.3, gibt es noch keine Neuigkeiten. WhatsApp unterstützt weiterhin alle Android-Versionen ab 4.0.3 und zeigt sich damit auf jeden Fall sehr offen der eigenen Community gegenüber.

WhatsApp ist alles andere als geheim – womit uns der Messenger ausspioniert

WhatsApp gegenüber Android-Nutzern deutlich großzügiger

Ein Vergleich mit iOS offenbart, dass der Support für derart veraltete Versionen des Betriebssystems nicht zwingend normal ist. Für Geräte mit iOS setzt WhatsApp nämlich mindestens Version 9 voraus, die erst im September 2015 erschienen ist. Das sind immerhin satte 4 Jahre Unterschied zum ältesten unterstützten Android.

Besonders lange würde ich mich mit einem sehr alten Android-Gerät nicht ausruhen, es kann jederzeit entscheidende Veränderungen geben. Außerdem ist nicht vorherzusagen, wie groß der nächste Sprung ausfallen kann. Vielleicht ist dann Android 4.4 das neue Minimum, sodass 4.1 – 4.3 übersprungen werden. Oder auch Android 5 ist als neue Mindestvoraussetzung möglich.

Wir wissen auch, dass man nicht viel Geld für Smartphones mit aktuellem Stand ausgeben muss.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Glaube, dass Google letztes Jahre keine Android Versionen die Unterstützung entzogen hatte. Ich habe noch ein bald 6 Jahre altes Tablet mit Android 4.4. Auf dem Gerät Nutze ich eigentlich nur den Webbrowser, weil die Apps inzwischen nur noch eingeschränkt nutzbar sind. Wobei Android 4.4 keine weiteren Chrome Updates mehr bekommt. Lange wird das Tablet wohl nicht nutzbar bleiben, auch wenn der Akku noch gut ist.
    Akku ist noch nutzbar. Ohne weitere Chrome Updates dürfte das Gerät wohl nicht mehr sehr lange nutzbar sein

  2. Das mit den 9 Jahren ist nicht wirklich schlüssig. Word läuft doch auch auf Windows 7. Das ist von 2009 und damit 12 Jahre alt. Und Word läuft bestimmt auch noch auf Windows XP.

  3. WhatsApp hat ja keine besonderen Anforderungen die unbedingt eine neuere Version benötigen. Da reichen die Funktionen von Android 4 ja locker aus. Und dass WhatsApp auf Apple Geräten mindestens Version iOS 9 braucht liegt nicht an WhatsApp sondern an Apple. Die lassen bei neuen App Versionen keine niedrigere Version mehr zu. Egal ob die App das tatsächlich benötigt oder nicht.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.