• Leaks verraten weitere WhatsApp-Neuerungen.
  • Sprachnachrichten erhalten bald das nächste Update.
  • Aber auch den Malfunktionen geht es an den Kragen.

WhatsApp ist in ständiger Bewegung, jedenfalls gilt das für die Entwickler hinter den Kulissen. In den vergangenen Tagen sind wieder ein paar neue Funktionen aufgetaucht. Zum Beispiel eine Erweiterung der Sprachnachrichten. Demnächst können wir die Aufnahme pausieren und später fortführen. Eine ziemlich sinnvolle Erweiterung der zuletzt umgebauten Bedienoberfläche der Sprachnachrichten.

Die folgenden Screenshots können WABetainfo heute schon zeigen:

WhatsApp steht wohl kurz vor Einführung der Reactions

WhatsApp: Mehr für den Fotoeditor und direkter Support

Außerdem plant WhatsApp ein Update für die Mal- und Zeichnenfunktionen. Man wird wohl in erster Linie die Dicke des virtuellen Stifts wählen können. Es gibt dann drei statt nur einer Option. Aber auch ein Blureffekt soll irgendwann verfügbar sein, um zum Beispiel sensible Informationen verstecken zu können.

Zu guter Letzt ist der In-App-Support wieder zurück. Sendet ihr also eine Kontaktanfrage an WhatsApp, um etwa einen Fehler zu melden, könnte sich WhatsApp direkt per Chatnachricht bei euch melden.

WhatsApp: Dritter blauer Haken? Fallt nicht auf diese Fake News rein

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.