In das Marketing der Smartphone-Hersteller fließt nun immer öfter der Google-Vorteil ein, was besonders Huawei zu schaffen macht.

Xiaomi ist inzwischen der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt und reiht sich zunächst noch hinter Apple sowie Samsung ein. Langfristig könnte passieren, dass Xiaomi auch die beiden Erstplatzierten attackiert. Derzeit freut man sich allerdings auch sehr darüber, Huawei schon bald dauerhaft hinter sich lassen zu können. Mit neuen Ankündigungen teilt Xiaomi durch die Blume mit, welche Vorteile potenzielle Käufer erwartet – und welche die Konkurrenz nicht bietet.

Eigentlich heben die Android-Hersteller selten so sehr in den Vordergrund, dass auf ihren Geräten zahlreiche Google-Apps vorinstalliert sind. Seit dem Huawei allerdings keine Google-Apps mehr vorinstallieren darf, scheinen andere Hersteller mit dem eigenen Vorteil umso mehr werben zu wollen. Der jüngste Absturz von Huawei unterstreicht die Wichtigkeit der extrem populären Google-Dienste in den westlichen Märkten.

Smartphones bleiben liegen wie kalte Semmeln: Huawei erlebt erwarteten Totalabsturz auf Raten

Nichts geht ohne Google: Xiaomi profitiert vom Huawei-Absturz ganz massiv

Im Vorfeld des internationalen Marktstarts des Mi 11 wirbt Xiaomi sehr offensiv damit, dass das neue Flaggschiff die aktuellste Android-Version und zahlreiche Google-Dienste ab Werk mit an Bord hat. Dieses offensive Bewerben ist meines Erachtens vor allen Dingen ein Seitenhieb gegen Huawei, weil man gerade deren Marktanteile übernimmt. Nicht nur die Google-Dienste fehlen auf neuen Huawei-Smartphones seit 2019, auch das neuere Android 11 konnte bislang nicht ausgeliefert werden.

Ich finde es zunehmend amüsant, wenn Medien eine Glorifizierung der Google-Thematik nachgesagt wird. Dabei machen das die bekannten Android-Marken von ganz allein und sie liegen damit nicht mal falsch. Android ohne Google ist in Teilbereichen ein regelrechtes Basteldrama.

Das Drama: Wir hassen Huawei nicht, auch wenn es so aussieht

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich besitze das Huawei Mate 10 pro, das Mate 20 pro und das P30 Lite sowie das Xiaomi Mi 10t Lite mit Google und neuerdings das Huawei P40 Lite ohne Google und ich muß sagen ich komme bestens ohne Google klar. Ich sehe da keine Nachteile. Habe eine Mail App runtergeladen und bin sehr zufrieden .

  2. Ich habe mit Nokia angefangen, tolle Handys, notgedrungen bei Samsung gelandet. Reklamationen ohne Ende, jedes eine einzige Katastrophe. Aus Zeitmangel bei Honor gelandet, sehr gutes, fehlerloses Handy, bis ich mich zu P20PRO entschlossen habe, und das bleibt auch so. Wenn ich alle Testberichte lese, wird mir schlecht und schlechter. Ein Handy war ein Gerät zu telefonieren, überall, jederzeit und ohne Kleingeld. Wohin soll der ganze Elektroni-Irrsinn, noch führen?. Gemeckert wird es immer geben, ich kauf mir erst ein neues, wenn es Stativ mit mind 65 Zoll Display, Misch- und Schaltpult für Tasten, Knöpfe und Schieber, ausklappbares Sourondsystem, und wenn auf der Rückseite ein Fach für Toilettenpapier ist, man hätte die Telefonzellen stehenlassen sollen, da wäre genug Platz für alles gewesen, und die Sackkarre zum Transport hätte man auch anbinden können, Mietpreis schlappe 1.000 €uro die Stunde, für unwichtige Gesabbel, spottbillig, oder nicht? – Nein? – denkt mal nach

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.