Für seine Karten-App hat Google gerade einige spannende Neuerungen für Smartphones und Wearables angekündigt. Ein Teil davon startet noch im Sommer.

Routen für mehr Effizienz

Zuletzt gab Google bekannt, dass „ab sofort“ die ökologische Routenführung für Deutschland eingeführt wird. Google Maps kann euch also Routen vorschlagen, die vielleicht etwas länger dauern, aber Sprit oder Strom sparen. Zugleich kann man den Motorentyp des eigenen Autos hinterlegen, um perfekte Ergebnisse zu erhalten.

Das sieht dann in der Routenplanung wie folgt aus, wenn das Feature verfügbar ist:

Sommer-Update aktualisiert drei Bereiche

Schon ein paar Wochen eher kündigte Google ein großes Sommer-Update mit mehreren Neuerungen an. Dazu gehören weitere Details für die Routenplanung für Fahrradfahrer, um Steigung und andere Faktoren zu berücksichtigen. Da kann man deutlich besser wählen, welche Route die beste Option für euch ist.

Außerdem gibt es reichlich Neues im Bereich der Standortfreigabe wie zum Beispiel Benachrichtigungen über Bewegungen eurer Freunde. Und es startet der erste Teil der neuen 3D-Ansicht für ausgewählte Sehenswürdigkeiten wie Big Ben in London.

Beim großen Sommer-Update wurde nur leider nicht gerade detailliert genannt, wann die vorgestellten Neuerungen für alle Nutzer verfügbar sind.

Google Maps für Wear OS bekommt mehr Unabhängigkeit

Ers später im laufenden Jahr soll Google Maps auf Wear OS ebenfalls besser werden. Vorrangig geht es um mehr Unabhängigkeit vom Smartphone. Google Maps soll samt Routenplanung auf Wear OS-Uhren ohne verbundenes Smartphone nutzbar sein, womit der Support für Offline-Karten einhergeht.

Man muss bei den meisten angekündigten Neuerungen noch reichlich Geduld mitbringen. Google kündigt Neues für die eigenen Android-Apps zwar oft groß an, rollt die Neuerungen aber meist nicht sofort aus.

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.