Google hat für diesen Sommer wohl noch einige Hardware in der Hinterhand, darunter ein neues Mittelklasse-Smartphone und ein Chromecast mit Android TV.

Normalerweise hätte Google seine neue Sommer-Hardware bereits im Mai präsentiert, doch die eigene Entwicklerkonferenz wurde abgesagt. Die für Anfang Juni geplante Android 11 Beta Show musste ebenso nach hinten verschoben werden. Sicher ist wohl, dass Google zu diesen Events neue Hardware präsentiert hätte, doch wir müssen uns wohl noch ein wenig gedulden. Einige Informationen zum neuen Android-Smartphone und Chromecast-Nachfolger sind aber schon bekannt – ein Überblick über die Details.

Google bringt neuen Chromecast mit Android TV an den Start

Einige Leaks der letzten Tage bestätigen Gerüchte aus den Wochen zuvor, dass Google neue TV-Hardware entwickelt hat. Google wird einen neuen Chromecast vorstellen, doch die vierte Generation ist ganz anders. Statt nur einen fremdgesteuerten Streaming-Empfänger zu bieten, ist die neueste Generation des Streaming-Dongles mit Android TV ausgestattet. Bedeutet also auch, dass die Steuerung der umfangreichen Software über eine kleine Fernbedienung passiert.

Optisch unterscheidet sich das neue Modell von seinen Vorgängern nur wenig. Ist aber eigentlich auch egal, das Teil hängt ja hinten am Fernseher dran. Diverse Leaks aus den letzten Tagen zeigten außerdem eine beiliegende Fernbedienung. Screenshots zeigten auch ein überarbeitetes Android TV, das Google mit dem neuen Dongle an den Start bringt. Wir rechnen mit einem Release im Sommer. Bis dahin ist noch offen, ob es ein Chromecast 4 werden wird, oder Google doch einen anderen Namen wählt.

Google Pixel 4a: Mittelklasse mit Flaggschiff-Kamera

Noch deutlich mehr ist über das Pixel 4a bekannt, welches in den kommenden Tagen an den Start gehen soll. Ein Highlight ist die Kamera, die teilweise aus dem teuren Pixel 4 stammt. Somit bietet die Kamera des Pixel 4a eine optische Bildstabilisierung, trotz der Preisklasse von unter 400 Euro. Es fehlt lediglich die zweite Kamera. Zoom ist daher ausschließlich per Software möglich.

Für den Prozessor setzt Google auf den nicht mehr ganz taufrischen Snapdragon 730 von Qualcomm, der von 6 GB RAM unterstützt wird. Uns ist diese Kombination aus anderen Geräten bekannt – das Mi 9T von Xiaomi rennt und auch das Redmi Note 9S Snapdragon mit 720G konnte überzeugen.

Google Pixel 4a: Details zum Datenblatt

  • 5,81 Zoll OLED Display, FHD+
  • Snapdragon 730, 6 GB RAM
  • 64/128 GB Speicher
  • 3080 mAh Akku, USB-C
  • 12 MP Hauptkamera (OIS)
    8 MP Frontkamera (84° Winkel, Punchhole)
  • Titan-Sicherheitschip, Fingerabdrucksensor
  • WiFi 5, Bluetooth 5, NFC (Google Pay)

Euch ist vielleicht aufgefallen, dass wir nichts über eine zweite Variante geschrieben haben. Google bringt vom Pixel 4a kein XL-Modell, es gibt daher nur die kompakte Basisvariante mit einem Display von unter 6 Zoll. Einen Akkudauerläufer erwarten wir daher nicht. Preislich soll das Pixel 4a wohl bei 349 Euro liegen, man hat den Preis laut Insidern noch vor dem Marktstart abgesenkt.

Leak by Evan Blass

Es gibt bei beiden Geräten bislang kein genaues Datum, das Jahr ist einfach zu verrückt und auch für Google nicht berechenbar. Beim Chromecast 4 könnte auch passieren, dass der Stick erst zum Pixel 5-Event im Herbst erscheint.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.