Die besten Neuerungen 2023 für WhatsApp

WhatsApp Hero

Das Jahr neigt sich dem Ende und es brachte unheimlich viele Veränderungen für WhatsApp mit. In diesem Jahr gab es wirklich sehr viele größere neue Funktionen für WhatsApp und mit dabei waren einige Highlights. Die größte Neuerung für WhatsApp kommt erst noch, konnte aber schon erstmals entdeckt werden.

WhatsApp plant notgedrungen die Unterstützung für fremde Chat-Apps. Das ist in erster Linie den neuen EU-Regularien geschuldet. Sogenannte Gatekeeper, dazu gehört WhatsApp aufgrund seiner schieren Größe und Beliebtheit, müssen sich für andere Apps ihrer Art öffnen. Daran arbeitet WhatsApp bereits.

Jetzt aber zu den Funktionen, die man wirklich 2023 integriert hat.

Kanäle übernehmen Status-Bereich

In den letzten Jahren sieht Meta die Social-Media-Nutzer fast massenhaft zur Konkurrenz abwandern. Deshalb hat man sich überlegt, wie man öffentliche Kanäle im eigenen Universum behält. Eine direkte und sehr gute Lösung sind die Kanäle, die 2023 gestartet sind. Hierüber erreichen Unternehmen, Sportvereine, Influencer und Co. ihre Follower nun extrem direkt. Wir sind auch dabei!

WhatsApp-Channels

Wear OS-App, Editor für Nachrichten und HD-Fotos

WhatsApp hat für Smartwatches ab Wear OS 3 endlich eine eigenständige App eingeführt, es braucht daher keine dauerhafte Verbindung zum Smartphone mehr. Das ist praktisch, wenn man eine Uhr nutzt, die dank LTE auch autark genutzt werden kann.

Mindestens genauso praktisch und wichtig für den Alltag mit WhatsApp ist der Editor für versendete Nachrichten. Seit 2023 kann man bereits versendete Nachrichten nachträglich bearbeiten und korrigieren.

WhatsApp-versendete-Nachrichten-bearbeiten

Und erst spät in diesem Jahr kam die Möglichkeit hinzu, Fotos und Videos in höherer Qualität (HD) versenden zu können. Dabei wird die Komprimierung nicht vollständig aufgehoben, aber sie greift nicht mehr so stark.

Multi-Konto, Einmal-Sprachnachrichten, Geheim-Chats

Wer nicht nur eine Nummer in WhatsApp nutzt oder verwalten muss, der kann seit Herbst 2023 endlich mehrere Konten in WhatsApp verwalten. Die Funktion kam spät, sollte aber inzwischen bei allen Nutzern in den Profil-Einstellungen der App angeboten werden.

Ebenso spät kamen die Einmal-Sprachnachrichten hinzu. Wie es bei Fotos und Videos möglich ist, können nun auch Sprachnachrichten so verschickt werden, dass sie der Empfänger nur einmal anhören kann.

Für mich nicht relevant, für andere vielleicht schon, sind die neuen Geheim-Chats. Die letzte große Neuerung, die wir 2023 zuschreiben. Chats lassen sich mithilfe eines Geheim-Codes aus der Chatliste verstecken und nur mit diesem Code per Suchfunktion öffnen.

WhatsApp Geheimcode

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!