Folge uns

Android

Google Allo hat verloren, der Messenger soll eingestellt werden

Veröffentlicht

am

Google Allo Header

Vor gar nicht allzu langer Zeit kam Allo ans Tageslicht, der nur für Smartphones geeignete Messenger hatte damals exklusiv den Google Assistant an Bord. Ein paar Jahre sind seither vergangenen, der Allo Messenger konnte sich nicht durchsetzen und wird ein Schicksal mit so einigen Google-Diensten teilen. Schon vor Monaten hatte Google aufgehört, in Allo zu investieren. Geld, Entwickler und Zeitkontingent wurden abgezogen. Das neue Baby heißt Google Chat und basiert auf dem modernen SMS-Nachfolger RCS.

Jetzt wird bald das passieren, was wir ohnehin seit Monaten erwarten. Google will den Allo Messenger komplett einstellen, das haben gut informierte Quellen den Kollegen von 9to5Google frühzeitig verraten können. Schon bald wird Google den Zeitplan bekannt geben, können die Kollegen berichten. Im Januar des Jahres gab es das letzte App-Update für Allo, das spricht Bände.

Update: Google hat das Ende von Allo bestätigt! /Update

Google kann keine Messenger

Was bleibt? Jedenfalls der Umbau bei Hangouts, der geplante Umzug zu Chat und Meet. Alternativ dann Android Messages, sollten die RCS-Funktionen jemals verfügbar werden. Aber ganz ehrlich, Google hat bei seinen Messenger-Anwendungen in den letzten Jahren fast immer ins Klo gegriffen und lediglich mit Duo (für Videotelefonie) ein achtbares Projekt schaffen können.

Eingestellt wird derzeit viel. Google+ und Inbox wollen wir an dieser Stelle nicht vergessen.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. 23_uhr_59

    5. Dezember 2018 at 19:45

    Aus Allo wir Magu :D

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt