Google Assistant: 4 geniale neue Funktionen sind da

Google Assistant Head

Google Assistant auf dem Pixel 6.

Viele Neuerungen sind da: Der Sprachassistent von Google ist auf einen Schlag deutlich schlauer und umfangreicher.

  • Assistant für Android hat jetzt 4 neue Funktionen.
  • Das Ende für Android Auto auf dem Telefonbildschirm ist offiziell.
  • Voice Typing kann im Alltag besonders überzeugen.

Google hat in den Tagen vor diesem Artikel den Google Assistant auf einen komplett neuen Stand gebracht. Auch für deutsche Nutzer gibt es einige neue Funktionen zu entdecken, auf die wir teilweise schon seit Monaten warten. Allerdings sind die meisten dieser Neuerungen vorrangig auf den neuen Pixel 6-Smartphones zu finden, leider zum größten Teil nicht auf älteren Smartphones oder Geräten anderer Hersteller.

Assistant Drivinge Mode ersetzt Android Auto für Telefonbildschirme

Die neuen Google-Telefone sind wohl die ersten Android-Smartphones, die Android Auto nicht mehr ohne verbundenes Fahrzeug nutzen lassen. Man findet im App-Drawer nicht mal mehr ein Icon für die App, um Android Auto auf dem Telefonbildschirm zu verwenden. Die Einstellungen für Android Auto sind jetzt nur noch über die Systemeinstellungen zu finden.

Android Auto: Neue Telefone kommen ohne sichtbare App

Anrufe-Filter: Das neue Call Screening startet endlich in Deutschland

Wer will, kann jetzt dank Call Screening Anrufe fremder bzw. unbekannter Rufnummern vom Assistant annehmen lassen. Die neuen Anrufe-Filter zeigen auf dem Display an, was Assistant und der Anrufteilnehmer bereden, ihr könnt vorgefertigte Antworten auswählen, die Anrufe jederzeit noch annehmen oder ablehnen.

Telefon App Google Call Screening

Jetzt bei uns: Call Screening auf Pixel – Googles coolstes Telefon-Feature?

In den ersten Wochen mit Call Screening hat sich gezeigt, dass viele der Assistant-Stimme noch nicht trauen. Statt abzuwarten, legen die Gesprächsteilnehmer lieber schnell auf.

Direktbefehle kommen ohne Hotword aus

Schon seit Monaten sind die Quick Phrases bekannt und sie starteten jüngst auch in Deutschland als Direktbefehle. Wecker, Timer und Anrufe kann man per Sprachbefehl steuern, ohne vorher das Hotword „Hey Google“ sagen zu müssen. Es ist nicht viel, aber dennoch ein ordentlicher Zugewinn an Komfort, was die Sprachsteuerung angeht. Im Alltag hat das bereits seine Vorteile gezeigt, funktioniert aber nicht bei jedem Versuch tadellos.

Google Assistant Direktbefehle

Assistant auf Pixel: Die neuen Direktbefehle im Test

Voice Typing: Spracheingabe inkl. Funktionssteuerung auf neuem Level

Auf den neuen Google-Smartphones ist die Spracheingabe per Gboard jetzt nicht nur viel schneller, sie beherrscht außerdem mehr zusätzliche Funktionen. Dazu gehört die Interpunktion des eingesprochenen Textes wie auch das Ausführen direkter Befehle, um den Text per Sprache zu korrigieren oder zum Beispiel in einem Messenger abzusenden. Darauf würde ich ungern verzichten wollen, sollte ich mich doch mal wieder für einen anderen Hersteller entscheiden.

Formular Befehel Voice Typing

Befehle Voice Typing

Emojis Voice Typing

Assistant auf Pixel: So stark ist das neue Voice Typing – wir haben’s probiert

[sd_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“5″ taxonomy=“post_tag“ tax_term=“Google Assistant“ order=“desc“]

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Google Assistant: 4 geniale neue Funktionen sind da“

  1. Otto der Schreckliche

    Es wäre schön, wenn Du dazu scheinst, welche Funktionen es nur beim 6er gibt und welche die anderen Pixelnutze auchbekommen haben.

  2. Es wäre überhaupt schön, wenn es die funktion wirklich geben würde.. Ich weiß nicht was da für ein prototyp handy getestet wurde, aber die normal erworbenen pixel 6 haben diese funktion einfach nicht #fakenews

  3. Schön wäre auch, wenn die Quick Phrases mit den Minis funktionieren würden. Das scheint bisher nur den Telefonen vorbehalten zu sein, die aber immer vom Mini „bevormundet“ werden. Ach Google.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!