Rund um Google Maps ist in den letzten Tagen nicht viel, aber dennoch etwas passiert. Neue Funktionen hat es nicht gegeben, dafür ist ein durchaus eklatantes Problem unter Android Auto aufgetaucht und es gibt eine neue App für Wear OS. Insbesondere die neue App-Version für Smartwatches ist spannend, aber leider auch nur auf Geräte Wear OS 3 beschränkt.

Google Maps kann auf Wear OS-Uhren mehr, aber nur auf sehr wenigen

Die neue Wear OS-App ist nicht nur besser an Smartwatch-Bildschirme angepasst, sie hat auch mehr Funktionen auf dem Kasten. Man kann jetzt zum Beispiel eine komplett Turn-by-Turn-Navigation per GPS direkt auf der Uhr starten. Dazu gibt es auch eine vollwertige Volltextsuche, sodass man das Smartphone gar nicht mehr aus der Hosentasche ziehen muss.

Das gibt es alles zunächst nur auf der Galaxy Watch 4 von Samsung.

Google Maps kann auf Smartwatches jetzt mehr – aber nicht auf allen

Android Auto: Bug richtet Apps auf dem Bildschirm falsch aus

Zuletzt sind Beschwerden über eine falsche Ausrichtung aufgetaucht, die Google Maps bei der Verwendung von Android Auto betreffen. So bekommen zum Beispiel Linkslenker die Ausrichtung für Rechtslenker angezeigt, was die Bedienung der Apps erschwert. Der Fehler scheint bislang nicht behoben zu sein, obwohl Google schon „länger“ an einem Bugfix arbeitet.

„Als ich das heute bemerkt habe, fühlte ich mich, als würde ich verkehrt herum fahren.“

Besonders bei eher breiten Displays dürfte beim Splitscreen (seit März verfügbar) nun die jeweils genutzte Medien-App näher am Fahrer sein und Google Maps weiter rechts (bei Linkslenkern mit falscher Ansicht). Unschöne Sache.

Google Maps in Android Auto: Probleme mit Bildschirmausrichtung

Google Maps läuft auf dem NES

Ein Modder hat einen alten Aprilscherz von Google aufleben lassen. Er konnte eine sehr rudimentäre Variante von Google Maps auf ein Nintendo Entertainment System bringen. Ist zwar ziemlich sinnlos, aber auch irgendwie ganz lustig.

Google Maps läuft jetzt auf dem NES

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.