• Google Maps erwartet noch viele Verbesserungen.
  • Einige Projekte wirken aber wie stehengeblieben.
  • Dazu gehört auch der Ausbau der Kartendetails.

Ein Jahr vor diesem Artikel hatte Google starke Verbesserungen des Kartenmaterials für Maps versprochen bzw. angefangen auszurollen. Leider hat sich in den letzten 365 Tagen nicht mehr so viel getan, wie wir uns aufseiten der Nutzer erhofft hatten. Nur wenige Städte profitieren seither von dem deutlich besseren Kartenmaterial, das im Bereich der Details massive Unterschiede mitbringt.

Neue „Street-level details“ bleiben wenigen Städten vorbehalten

Aber so ist es manchmal mit den großen Ankündigungen. Sie werden dann entweder nur teilweise, sehr verspätet oder vielleicht auch niemals umgesetzt. Die bis dato teilweise eher grobe Darstellung des Kartenmaterials sollte stark abgeändert werden. Es hatte sich in Städten wie London, New York und San Francisco auch etwas getan, aber die Liste der Städte wächst seither nicht weiter.

Google sagt, dass die folgenden Verbesserungen zu erwarten sind, wenn ihr bei verbesserten Karten bis ins Detail reinzommt:

  • Genau skalierte Straßenbreiten
  • Wege und Treppen in Parks
  • Bürgersteige
  • Zebrastreifen
  • Mediane und Fußgängerinseln

Das ist heute in London, New York City, San Francisco und Tokyo sichtbar. Google teilt diese Liste auf einer offiziellen Hilfeseite mit, aber hat seit vielen Monaten kein Update mehr bereitgestellt. Was natürlich schade ist. Wir wüssten schon gern, welche Städte bald noch profitieren können. Oder ist das Projekt schon wieder eingeschlafen?

via 9to5Google

Google Maps: Zu viele Ankündigungen, um sie alle zu liefern?

Manchmal weiß man nicht so genau, wie es um ein Projekt steht. Google versprach im vergangenen Jahr auch neue Ebenen für Pollenflug und Wetter. Darauf freuen wir uns seit vielen Monaten, aber das notwendige App-Update ist bislang nirgends in Sicht. Im vergangenen Dezember schrieb ich über 3 Neuerungen, auf die ich mich besonders freue. Davon wurde zuletzt nur eine einzige ausgerollt. Es wirkt hin und wieder schon so, dass das Maps-Team zu viel bieten will.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ich arbeite derzeit viel mit Google Maps im Rahmen eines Projekts und habe aus diesem Grund diesen interessanten Fachartikel gelesen.
    Denny, danke für deine Arbeit. Mach weiter so.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.