Google führte vor ein paar Jahren die Unfallerkennung auf Pixel-Handys ein. Jetzt soll das Feature auf andere Android-Geräte kommen.

Leider dürfte euch das Feature vielleicht gar nicht bekannt sein, denn in Deutschland ist die Erkennung von Autounfällen weiterhin nicht nutzbar. Dabei ist es so genial. Anhand einer Analyse der Sensoren im Smartphone ist es der Software möglich, einen Autounfall zu erkennen und dadurch automatisch einen Notruf auszulösen. Vor einem Jahr berichtete ein betroffener Nutzer, dass diese Funktion seines Pixel-Handys sehr wahrscheinlich sein Leben retten konnte.

Google will exklusives Pixel-Feature für andere OEMs freigeben

Es gibt einige Hinweise darauf, dass Google die Unfallerkennung freigeben könnte, damit sie auch auf Geräten abseits der Pixel-Reihe einsetzbar ist. Es ist noch nicht ganz klar, wie genau die Freigabe für Geräte anderer OEMs aussehen könnte. Aber Google arbeitet an diesem Thema wohl schon etwas länger, wie Mishaal Rahman auf Basis seiner Recherchen in diesen Tagen berichten kann. Was die Integration angeht, kommt es aber auch auf die Mitarbeit der Hersteller an.

Pixel-Exklusivität fällt gerade häufiger: Derzeit spricht man auch davon, dass die Exklusivität des Game-Dashboards fallen könnte. Und Google gab vor wenigen Tagen auch bekannt, die Wechsel-App für alle Android 12-Geräte und nicht mehr nur für Pixel-Smartphones zu kippen.

Unfallerkennung wertet verschiedene Sensoren aus

Die dafür eingesetzten Sensoren hat heute quasi jedes moderne Smartphone schon mit an Bord. Auch die passende Software, um diese Sensoren mit sehr wenig Energiebedarf abzugreifen. Ausgewertet werden unterschiedliche Parameter, dazu gehören Daten aus den Beschleunigungssensoren, aber auch die Position des Gerätes und die Geräuschentwicklung über die Mikrofone. Die Magie passiert quasi durch die Software, welche die Daten richtig zu interpretieren weiß.

Hoffentlich arbeitet Google auch daran, die Unfallerkennung in weiteren Ländern bereitzustellen. Einen weiteren kleinen Rollout gab es vor ein paar Monaten, aber nicht für deutsche Nutzer. Auf deutschen Pixel-Geräten ist die Funktion jetzt schon seit Jahren integriert, darf aber nicht aktiviert werden.

Weiterführende Links zu diesem Thema:

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Moin, bei mir funktioniert das Feature auf dem Pixel 6 Pro in Deutschland 😅

  2. Wenn im Titel vom.“nächsten“ Feature gesprochen wird, warum wird auf bisherige freigegebene Features im Text nicht nochmal eingegangen? Das hätte den Nutzer dann noch ein bisschen länger auf deinem Blog gehalten.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.