Google kann beim Blick auf Smartphone-Updates nicht mehr der Konkurrenz entfliehen. Einige Partner, die auch Konkurrenten sind, konnten auf diesem Gebiet immer besser werden und reichen den Pixel-Machern langsam das Wasser.

Google entwickelt die neue Android-Version, veröffentlicht sie im Anschluss samt Quellcode und liefert sie direkt als Update auf die Pixel-Smartphones aus. In diesem Jahr war das allerdings etwas anders. Außerdem haben andere Hersteller ihre Update-Laufzeit verlängert und bei Android 12 nochmals einen Zahn zugelegt. Da stellen wir uns natürlich langsam die Frage, ob die Pixel-Smartphones mit Blick auf die Update-Politik wirklich noch die allerbeste Wahl sind?

Samsung sticht gerade besonders hervor. Die Südkoreaner haben ihren Update-Zyklus für teure Geräte verlängert. Im Sommer ist klar geworden, dass Samsung die Update-Garantie von Google sogar übertrumpfen konnte. Das hat sich mit der Pixel 6-Serie zwar relativiert, dennoch ist Samsung mit einer vierjährigen Garantie für Sicherheitsupdates nicht so weit von den fünf Jahren von Google entfernt. Für neue Android-Versionen sieht Samsung eine Garantie von drei Jahren vor, da liefert Google keinen Tag mehr.

Samsung hat aufgeholt und Google nicht mehr nachgelegt

Aber das sind nicht die einzigen Punkte, bei denen Samsung längst auffällig hervorsticht und die Pixel-Reihe kaum mehr Abstand zur Konkurrenz hat. Anfang Oktober erschien das neue Android 12, aber Google lieferte es auf die eigenen Smartphone-Modelle erst zwei Wochen später per Update aus. Nicht viel länger mussten Inhaber aktueller Galaxy S21-Smartphones warten. Samsung konnte bereits nur einen Monat später nachlegen. Stark!

Und da haben wir noch nicht über die Probleme gesprochen, die Google gerade mit dem eigenen Dezember-Update hat. Samsung ist vom hässlichen Entlein zum Update-Vorbild aufgestiegen. Google kann sich gerade trotz der gegebenen Vorteile nicht mehr von anderen Herstellern sonderlich groß abheben. Jedenfalls nicht mit Blick auf Update-Garantie und Update-Auslieferung. Somit sind Pixel-Smartphones gerade nicht mehr das Allheilmittel für schnelle Android-Updates, die lange garantiert bleiben.

Googles Vorteil bleibt, dass man keinen Unterschied macht

Trotzdem muss man festhalten, dass kein anderer Android-Hersteller außer Google alle aktuellen bzw. in Frage kommenden Geräte bereits auf Android 12 aktualisiert hat. Bei Samsung und Co. spielt dabei noch die Preiskategorie eine sehr entscheidende Rolle. Wenn man so will, ist das schon noch ein sehr großer Pluspunkt, der bei diesem Thema allein für Google spricht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Naja, auch Samsung hat massive Probleme mit dem Dezember-Patch. Der Rollout von Android 12 wurde für die S21-Serie angehalten und erst jetzt wieder gestartet. das Z Fold 3, Samsung teuerste aktuelle Smartphone, wartet noch immer. Und auch dort kommen Updates meistens nach der A-Reihe.
    Mal gucken, ob sich mit dem Januar-Update bei Google und Samsung wieder alles normalisiert.

  2. Kann den Artikel nicht so wirklich nachvollziehen. Google hat all seine noch unterstützten Pixel-Geräte zwei Wochen nach Veröffentlichung vom Android Open Source Project versorgt. Samsung hat gerade mal einige wenige seiner absolut aktuellen Flaggschiff-Smartphones versorgt. Google unterstützt alle zukünftigen Geräte, die auf ihren eigenen Tensor-Chips basieren 3 Jahre lang mit Android-Updates, sowie weitere 2 Jahre mit Sicherheitsupdates, also insgesamt 5 Jahre. Hat so auch kein anderer Hersteller, auch Samsung nicht, die maximal 2 Android-Updates bringen, und dann weitere 2 Jahre bei einigen Geräten, was allerdings dann in der Regel in den letzten Jahren auf 1 Sicherheitsupdate im Quartal beschränkt ist.

    Das kann sich auch jeder anschauen, Samsung ist da, im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, recht offen, was das angeht: https://www.samsung.com/de/support/newsalert/123419/

    Die einzigen Smartphones, die bei Samsung jetzt, Stand ca. 3 Monate nach Erscheinen von Android 12 das aktuelle OS erhalten haben, sind Galaxy Flip 3 5G, das Galaxy Fold 3 5G, und die Galaxy S21 Ultra 5G und Galaxy S21 5G Geräte. Alle anderen Geräte aus Samsungs großem Line-Up sind noch nicht mit Android 12 versorgt worden, und, bei vielen dauert das noch Monate, bis ein halbes Jahr, bis ein Jahr. So sieht es aus, und, daran hat sich auch nicht viel geändert.

  3. Es gibt Berichte auf dieser Seite, bei denen ich das Gefühl habe, sie sind kritisch um der Kritik Willen. Dies ist nicht immer der Fall, aber ab und zu verirrt sich mal ein Post auf diesem Blog, bei dem ich mich Frage, ob der Autor das ernst meint. :-) Ist nicht böse gemeint, soll konstruktiv gemeint sein.

    Ich habe das Pixel 6 Pro seit Release, und es ist mein erstes Pixel, und ich habe große Freude an diesem Gerät. Keiner der hier in den letzten Wochen geschilderten Fehler, fehlender Empfang, Displaybruch etc., ist bisher bei mir aufgetreten. Alles, was ich von einem aktuellen Smartphone erwarte, wird bedient, wobei es sicher Nischen gibt, die für mich persönlich uninteressant sind, die anderen Nutzern aber wichtig sind.

    Bin ich deshalb ein kritikloser Fanboy? Nein! Was mich am Pixel 6 Pro stört ist die überschaubare Akkulaufzeit, ich muss fast jeden Abend laden, wenn ich ins Bett gehe, und die Ladedauer, wenn ich denn mal über den Tag gekommen bin, und am Folgetag laden muss. Das ist meiner Meinung nach sehr Akkuschonend, aber leider auch sehr nervig. :-) Klammert man das aus, dann ist die Sprachqualität gut, die Qualität der Kamera, für meine Bedürfnisse, absolut in Ordnung und die Performance beim surfen und zocken großartig.

    Stand jetzt würde ich das Gerät wieder kaufen.

    Liebe Grüße

  4. Update hin und her…
    Samsung liefert immer noch bloatware mit, die man als normaler Nutzer nicht deinstallieren kann und viele Apps sind quasi doppelt.
    Das braucht kein Mensch. Eigentlich sollte man neben dem Telefon nur einen App-Store vorinstalliert bekommen, sonst nichts!
    Wer mehr haben will, sollte dann den Handyjuggler bemühen.
    Die meisten nutzen eh die Google Dienste. Deshalb hab ich auch ein Pixel.

  5. Hat eigentlich jemand die Fussnoten im Google Store zum Pixel 6 gelesen? Das steht eigentlich nur etwas von „mindestens“ 5 Jahren Updates und das die Updates Feature Drops enthalten können. Von 3 Jahren Android steht da absolut NICHTS!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.