Nicht nur die Google Pixel Watch ist in sehr kurioser Form frühzeitig aufgetaucht. Das gab es bei der Pixel-Reihe früher bereits ähnlich. Der jüngste Leak neuer Google-Hardware war fast filmreif. Die Pixel Watch ist in einem Restaurant liegen geblieben und landete dann quasi zwangsläufig im Netz. Mit ein paar Specs, diversen Fotos und einer echt kuriosen Hintergrundgeschichte. Das ist allerdings nicht das erste Mal gewesen, dass noch inoffizielle Google-Geräte so früh derart öffentlich geworden sind.

Im vergangenen Jahr ist Brandon Lee exklusiv an Material vom Google Pixel 6 Pro gekommen. Damals war das Smartphone zu früh in fremden Händen. Es gab Fotos vom Gerät und aus dessen Kamera. Noch kurioser: Lee verrät, dass sein damaliges Material aus Nigeria stammte. „Google hat die verrücktesten Leaking-Szenarien aller Zeiten“, sagt Lee. Wir können diesem Kommentar eigentlich nur beipflichten. Denn ein paar Jahre zuvor war es nicht weniger verrückt.

Google Pixel 3a tauchte plötzlich in Russland auf

Damals war das Pixel 3a noch gar nicht vorgestellt, aber schon auf Fotos zu sehen. Es fiel von einem Laster. Allerdings nicht in Vietnam oder Taiwan, wo Google seine Geräte bauen lässt und entwickelt. Sondern im osteuropäischen Raum. Warum auch immer landete ein Pixel 3a, das erste Modell der damals noch neuen a-Reihe, in den Händen russischer Tech-Blogger. Und somit natürlich in Form von Fotos viel zu früh im Netz.

Google Pixel 3 und 3 XL landeten ebenfalls in Form von Fotos lange vor ihrer Präsentation im Internet. Aus heiterem Himmel in einem Forum. Und das war später nicht anders. Das Pixel 5 war ein weiteres Gerät, das frühzeitig in den Händen von Leuten landete, die davon direkt Fotos geschossen und verbreitet haben. So krass, vor allem „in der freien Wildbahn“, passiert das sonst wohl bei keinem anderen Hersteller. Zumal nicht in dieser Häufigkeit.

Längst hat Google einen draufgelegt. Prototypen von Pixel 7 und Pixel 7 Pro landeten auf Ebay. Außerdem gibt es das Google Pixel 6a in fertiger Verpackung anderthalb Monate zu früh online zu kaufen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.