Wer sich schon länger mit dieser ganzen Branche auseinandersetzt, wird sich vielleicht noch dunkel daran erinnern, dass auch Facebook mal (ziemlich erfolglos) im Hardware-Geschäft vertreten war und sich nicht nur auf das Kopieren erfolgreicher Konzepte wie Tinder oder TikTok konzentrierte (sehen wir mal von dem Einkauf von Oculus ab).

Vor wenigen Monaten erreichten uns dann die Nachrichten, dass das noch nicht das Ende der Geschichte sein soll. Dieses Mal sollte es aber kein Smartphone, sondern die erste Smartwatch unter der Flagge von Facebook sein. Nun gibt es dank eines Berichts von The Verge genauere Hinweise, worauf wir uns einstellen können.

Lange nach dem HTC Chacha: Facebook plant eine eigene Android-Uhr für die Fitness-Fans

Smartwatch mit zwei Kameras und herausnehmbarem Display

Ausgestattet mit einer angepassten Version von Android soll sie hardwaretechnisch einen völlig neuen Weg beschreiten. Dem Bericht nach ist der Korpus mit dem Display nämlich aus dem Armband herausnehmbar und mit jeweils einer Kamera auf Vorder- und Rückseite versehen sein. Gleichzeitig wolle man andere Hersteller zum Beispiel von Rucksäcken dafür begeistern, in ihren Produkten eine Kompatibilität zu dem Modul herzustellen.

Die Frontcam soll lediglich für Videochats eingesetzt werden, während die rückwärtige 1080p-Cam für allerlei andere Aufnahmen zur Verfügung stehen und so stellenweise sogar das Smartphone ersetzen soll. LTE für die Internetverbindung ohne Smartphone in der Nähe darf natürlich nicht fehlen.

Smartwatch wichtig für Augmented-Reality-Brille

Für kommende Generationen der Smartwatch arbeite Facebook laut The Verge sogar daran, sie zu einem der zentralen Eingabegeräte für die geplante Augmented-Reality-Brillen zu machen. Dafür hat Facebook unter anderem die Technologie von CTRL-Labs eingekauft, die unter Beweis gestellt haben, einen Computer mittels Gesten des Handgelenks steuern zu können.

Facebook: 1 Milliarde für die Smartwatch-Entwicklung

Rund eine Milliarde US-Dollar sei bereits in die Entwicklung der ersten Facebook-Watch geflossen. Während auch schon an den darauffolgenden Iterationen gebastelt wird, ist der Launch der ersten Facebook-Smartwatch für Sommer 2022 angepeilt.

Einen offiziellen Namen gibt es bislang nicht, auch die Massenproduktion steht noch aus. Diskutiert wird über einen Preis von rund 400 Dollar. Ob sie jedoch – wenn überhaupt – außerhalb der USA erscheint, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Da müsste mir doch ein Bein fehlen, dem ollen Mark noch ’nen weiteren Zuckerberg an Geld hinterher zu werfen, um mich nun vollständig mittels Handgelenk- und Kameradrone kontrollieren zu lassen und als Datenhure herum zu laufen.

    WEG DAMIT !!!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.