Folge uns

Android

HTC will auch 2018 nur wenige Smartphones präsentieren

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC hat in diesem Jahr das eigene Portfolio schon sehr reduziert, im kommenden Jahr will man an dieser Strategie weiter festhalten.

Fünf U-Smartphones hatte HTC in diesem Jahr an den Start gebracht, wobei man sich das U Play definitiv hätte sparen können und auch das U Ultra rückblickend nur ein Gerät auf Stand des Vorjahres war. Erst mit dem U11 startete HTC in diesem Jahr so richtig durch, konnte mit dem U11+ an die starke Konkurrenz aufschließen und brachte mit dem U11 Life ein echt starkes Mittelklasse-Smartphone an den Start. Letzteres wäre sicher auch ein paar Monate eher möglich gewesen.

HTC: Weniger ist mehr

Wie dem auch sei, in einem Interview hat man nicht nur Dualkamera-Smartphones für das kommende Jahr versprochen, sondern auch einen Ausblick auf das kommende Portfolio gegeben. Wieder soll es nur fünf bis sechs Android-Smartphones geben, wieder will man das Portfolio klein halten. Selbst Samsung macht das inzwischen so, während Hersteller wie Motorola und Huawei den Markt mit neuen Modellen überschwemmen.

Bleibt nur spannend, wo HTC am Ende landet. Stellt sich endlich wieder Erfolg aufgrund der nun wenigen aber wirklich starken Smartphones ein oder hängt man in Zukunft am Tropf von Google?

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt