Das Pocophone F1 war noch ein echter Geheimtipp: Kleines Geld, aber solide Technik. Der hochwertigen Hardware bleiben sie treu – aber dem niedrigen Preis?

Pocophone Schriftzug Header (1)

In den zahlreichen Subbrands von Xiaomi kann man sich schnell verlieren. Der Name Pocophone hatte bislang aber immer den gewissen Klang eines Geheimtipps an sich, viel Hardware für wenig Geld. Ein Leak aus Portugal soll uns jetzt die Preise verraten, die wir auf dem europäischen Markt erwarten können.

Comeback der Preiskracher: Xiaomi-Marke Poco kündigt neues Android-Smartphone an

So kostet das Poco F2 Pro mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher angeblich 649 Euro, die Version mit 8 und 256 GB 749 Euro. Bei Preisen aus Portugal ist allerdings eine „private copy tax“ einberechnet, die die Zahlen etwas in die Höhe gehen lässt. In Deutschland könnten es also ein paar Euro weniger werden.

Das macht aber immer noch nicht wett, wofür wir die Poco-Serie eigentlich kennen- und lieben gelernt haben. Für unter 400 Euro war noch das Pocophone F1 damals zu haben.

Poco X2 vorgestellt: Was wir alles nicht brauchen

Auch wenn Poco mittlerweile eine eigenständige Brand ist und sich so etwas von Xiaomi abgetrennt hat, gilt das nicht für die Hardware. Im Poco F2 Pro steckt nämlich die gleiche wie im Xiaomi Redmi K30 Pro.

  • Qualcomm Snapdragon 865
  • 6,67 Zoll, 2400 x 1080 Pixel, HDR10+
  • 6/8 GB RAM
  • 128/256 GB Speicher (UFS 3.0/UFS 3.1)
  • 4.700 mAh Akku
  • 64+5+13+2 MP Hauptkamera
  • 20 MP Selfiekamera (Popup)
  • WiFi ax, Bluetooth 5.1, GPS, NFC, Infrarot, USB-C

Angesichts des Datenblatts wirkt der Preis zugegebenermaßen wieder fair, schließlich sind wir alleine mit dem Chip und 5G in der aktuellen Oberliga angekommen. Nichtsdestotrotz hat das etwas mit dem Wandel des Xiaomi-Konzerns zu tun, doch etwas mehr in die Qualität als in niedrige Preise zu stecken – und das muss einem ja nicht gefallen.

 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.