Xiaomi macht das neue Redmi Note 8 zum Gaming-Smartphone. Dafür spricht nicht nur der auf Gaming ausgelegte Prozessor namens Mediatek G90T, sondern auch weiteres in China aufgetauchtes Marketingmaterial. Eine besondere Kühlung soll die Innereien des neuen Android-Smartphones immer schön bei niedrigen Temperaturen halten. Zudem gibt es einen Controller als Zusatz (siehe Titelbild), den wir an […]

Xiaomi macht das neue Redmi Note 8 zum Gaming-Smartphone. Dafür spricht nicht nur der auf Gaming ausgelegte Prozessor namens Mediatek G90T, sondern auch weiteres in China aufgetauchtes Marketingmaterial. Eine besondere Kühlung soll die Innereien des neuen Android-Smartphones immer schön bei niedrigen Temperaturen halten. Zudem gibt es einen Controller als Zusatz (siehe Titelbild), den wir an das Redmi Note 8 anstecken können. Honor hatte vor wenigen Tagen ähnliches Zubehör vorgestellt.

Leistungstest soll Stärke des Prozessors untermauern

Eine weitere Grafik soll helfen die Leistung des verbauten Prozessors einzuordnen, denn Mediatek-Chips sieht man bei den großen Smartphone-Herstellern heute eher selten. Man packt sich laut Benchmarks hinter den Kirin 810 aber deutlich vor den Snapdragon 710. Uns interessieren diese Zahlen meist wenig, im Alltag ist im Zusammenspiel mit der Software die tatsächliche Leistung eines Android-Smartphones meist anders zu bewerten.

64 MP Kamera ist natürlich besonders detailreich

Zu guter Letzt gibt es noch ein Foto für die Presse, um die neue 64 MP Kamera positiv dastehen zu lassen. Aber ganz ehrlich? Ähnliches Bildmaterial haben die Hersteller auch schon verwendet, als sie für ihre Smartphones mit 48 MP Kamera geworben haben. Hier gilt ebenso abzuwarten, wie sich die Kamera im Alltag schlagen wird. Vielleicht gibt euch unser Testbericht des Redmi Note 7 eine Aussicht darauf, dass Xiaomi nicht zaubern kann.

(Bilder via Fonearena)

Xiaomi startet wohl offiziell in Deutschland

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.