Für das kommende Jahr hat Google noch größere Pläne für die eigene Pixel-Marke und einige Details sind längst bekannt. Wir wollen mal kurz beleuchten, was es schon über die neuen Android-Smartphones zu wissen gibt, die Google wohl im kommenden Jahr als „Google Pixel“ anbieten will. Es wird immer mehr bekannt.

Pixel Notepad: Foldable soll endlich an den Start gehen

Bereits seit einigen Jahren arbeitet Google im Hintergrund an einem ersten eigenen Foldable. Aber das faltbare Telefon, aufgeklappt ein Tablet, hat es bislang nicht an die Öffentlichkeit geschafft. Dabei gab es immer wieder neue Hinweise, Grafiken, Erwähnungen in den Quellcodes der Google-Software.

Das ist zum Pixel Fold/Notepad bislang bekannt:

  • Foldable mit großem Display auf der Innenseite
  • Bildschirmdiagonale: ca. 5,8 Zoll außen, 7 – 8 Zoll innen
  • Displays von Samsung, wenigstens 90 Hz schnell
  • inneres Display mit 1840×2208 Pixel und 1200 Nit Peak Brightness
  • Google Tensor-Prozessor
  • Dreifach-Kamera aus Pixel Pro-Modell; Frontkamera von Pixel 6; innenliegende Frontkamera im Bildschirmrand
  • Designsprache der Pixel 7-Serie
  • Fingerabdrucksensor im Gehäuserahmen
  • sehr hochwertiges Gehäuse aus Glas und Metall
  • Marktstart im Frühjahr 2023
Google Pixel Fold Leak 2
Leak von FrontPageTech

Pixel 7a: Es soll viel von teuren Geräten bekommen

Bislang war Google bei den a-Smartphones sehr zurückhaltend und angesichts der inzwischen hohen Preise vielleicht doch zu vorsichtig. Mit dem Pixel 7a, so die aktuellen Erkenntnisse, könnte sich das drastisch ändern. Es soll endlich neuere Kameras geben, außerdem scheint Wireless Charging schon bestätigt.

Schon beim Pixel 6a war ein 90 Hz Display überfällig, mit dem Pixel 7a muss es kommen. Dazu fehlen bislang aber noch entsprechende Hinweise. Google plant mit dem Pixel 7a wahrscheinlich ein vollumfängliches Upgrade für seine Mittelklasse. Laut Amazon gibt es sogar eine Pixel 7a Familie.

Das ist bislang zum Pixel 7a bekannt:

  • Marktstart früh in 2023
  • Gerüchte um mehrere Modelle
  • Samsung-Display mit 90 Hz
  • neue Bluetooth-Hardware/Software
  • Kameras wohl aus Topmodellen mit 50 Megapixel Hauptkamera
  • Metall und Keramik fürs Gehäuse
  • Wireless Charging integriert
  • Tensor-Prozessor wohl in 2. Generation mit
  • Qualcomm-Chips für Wlan/Bluetooth

Pixel 8: Neuer Fingerabdrucksensor und neue Kameras?

Für die Nachfolger der Pixel 7-Serie ist es freilich noch etwas früh. Aber die Quellcodes von Google verraten, was der Konzern intern bereits testet. Zweifelsfrei konnte die Erwähnung eines Ultraschall-Fingerabdrucksensors gefunden werden. Das wäre ein wichtiger Schritt, die bislang verwendeten optischen Sensoren sind nicht ganz Toplevel.

In den Quellcodes konnten außerdem immer wieder neue Kamerasensoren gefunden werden. Google testet sie und plant vielleicht einen Wechsel mit Pixel 8. Wäre ein guter Zeitpunkt. Die jetzige Kamera-Hardware schleppt man diesmal vielleicht nicht in eine dritte Generation mit. Und, das ist klar, ein Tensor G3 ist im Bau.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert