Folge uns

Android

Neues im FAQ: WhatsApp bannt euch bei Nutzung GB WhatsApp und WhatsApp Plus

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp Header 1600px

Nutzer von WhatsApp können temporär gebannt werden, wenn sie weiterhin nicht geduldete Drittanbieter-Apps verwenden. Im Laufe der letzten Monate ist eine entsprechende Seite in den FAQs hinzugekommen, die über den temporären Bann informiert. Ganz neu ist das Thema dennoch nicht, schon vor Jahren wurden Nutzer wegen inoffizieller Apps gebannt.

Ein Blick ins Archiv zeigt, dass der neue Abschnitt auf der FAQ-Webseite gegen Ende 2018 noch nicht vorhanden war. Man hat hier also nachgebessert und informiert ausführlicher. Es gibt den neuen FAQ-Abschnitt „Vorübergehend gesperrte Accounts“ auch für deutsche Nutzer.

whatsapp faq vorübergehend gesperrt

WhatsApp blockiert Nutzer bei Verwendung von WhatsApp Plus und GB WhatsApp

Wenn du eine In-App-Nachricht erhältst, dass dein Account „vorübergehend gesperrt“ ist, benutzt du wahrscheinlich eine nicht unterstützte Version von WhatsApp anstelle der offiziellen WhatsApp App. In diesem Fall musst du die offizielle App herunterladen, um WhatsApp weiterhin verwenden zu können.

Informiert wird in erster Linie darüber, wie man die Drittanbieter-Apps wieder loswird und auf die offizielle WhatsApp wechselt. Mag manche Nutzer verärgern, doch die Nutzungsbedingungen sind eine klare Sache. Andererseits wäre halt cool, wenn WhatsApp einige seit langer Zeit geforderte Funktionen in die Tat umsetzen würde.

Derzeit sind ein Nachtmodus und auch Verbesserungen für Gruppen in Arbeit. Zudem soll die Suche aufgemöbelt werden und die App wird bald zusätzlich sperrbar sein. Alles cool, dauert aber noch. Teilweise berichten wir über geplante Neuerungen schon seit Monaten und es tut sich in Sachen Verfügbarkeit nur wenig.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt in den letzten Tagen