Im Herbst steht die nächste Android-Version vor der Tür, die ersten Hersteller werfen jetzt mit Versprechen um sich. OnePlus hat als erste bekanntere Marke damit geworben, die Flaggschiff-Smartphones aus dem vergangenen Jahr mit Android O zu versorgen. Überraschend war diese Meldung nicht wirklich, was auch für die Meldung von hmd bzw. Nokia gilt.

Obwohl das finnisch-chinesische Unternehmen in ganz anderen Preiskategorien unterwegs ist, zudem aktuell nur Mittelklasse-Smartphones anbietet, will es all sein Geräte mit der kommenden Android-Version O ausstatten. Damit käme man dem Versprechen nach, Android-Updates und Sicherheitspatches möglichst schnell auszuliefern.

Es gehört zur Philosophie von Nokia, ein reines und vor allen Dingen aktuelles Android auf den eigenen Geräten anzubieten. Aber noch bleibt uns Nokia die Bestätigung schuldig, bei uns sind die besagten Smartphones überhaupt erst im Juni erhältlich.

Android O wird im dritten Quartal erscheinen, über die vielen kleinen und großen Neuerungen berichteten wir in den vergangenen Wochen ausführlich.

[via TechRadar]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.