Preisanstieg bei mehr E-Autos

Vw Id3 Testfahrt (5)

Die elektrischen Fahrzeuge werden immer teurer und damit schwieriger erschwinglich für potenzielle Kunden.

Volkswagen, Renault, Audi, Tesla und andere Marken stehen für steigende Preise durchaus in der Kritik. Die elektrischen Fahrzeuge werden immer teurer und damit schwieriger erschwinglich für potenzielle Kunden. Wir hatten bereits über steigende Preise bei Tesla, Audi und Renault berichtet, die allesamt ihre Preise fast gleichzeitig angehoben oder zumindest die kommende Preissteigerung angekündigt haben.

Schon bald soll es einen noch viel größeren Autobauer treffen. Es heißt hinter den Kulissen, dass auch Volkswagen die Preisschraube drehen muss und wird. Volkswagen plant für Juli eine allgemein Preissteigerung von durchschnittlich 5 Prozent, schreibt das Teslamag. Die reinen Elektroautos könnten sogar bis zu 10 Prozent teurer werden, so die Infos aus einer vorliegenden E-Mail.

Bei uns privat sieht es wirtschaftlich gut aus, aber die Preise der Elektroautos sind schon ziemlich saftig und schrecken mich zunehmend ab. Umso mehr, wenn die Kosten der Anschaffung immer weiter in die Höhe gehen. So viel Mehrkosten durch hohe Spritpreise müsste ich erst mal verfahren können, um die Differenz von Verbrenner zu Elektroauto aufzubrauchen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!